Deutsch
English
< zurück
20.04.2007 13:42 Alter: 10 Jahre

Neue Ringvorlesung "Das Kunsterlebnis" an der Hamburger Musikhochschule

Das Kunsterlebnis - Was Kunst von Unterhaltung unterscheidet. Künstler-Persönlichkeiten im Gespräch.

 

am Donnerstag, den 26. April 2007, 18:00 bis 20:00 Uhr,

Raum 012 (Alte Bibliothek), Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

 

In der Auftaktveranstaltung der neuen Ringvorlesung "Das Kunsterlebnis" werden sich die Präsidenten der Musikhochschulen in München und Hamburg, Prof. Dr. Siegfried Mauser und Prof. Elmar Lampson, mit dem Thema "Künstlerische Profilbildung" auseinandersetzen. Moderiert wird diese Veranstaltung von Herrn Prof. Dr. Friedrich Loock und Prof. Dr. Reinhard Flender.

 

Erst durch die Leistung des Interpreten bzw. Schauspielers kann die künstlerische Aussage des Komponisten bzw. Schriftstellers erfahrbar gemacht werden. Nur Künstler mit einem ausgeprägten Persönlichkeitsprofil halten dem hohen Erwartungsdruck des Publikums stand.

 

Dabei ist der "Performing Artist" auch immer Vermittler zwischen den Welten; er bedient sich dabei u. a. auch der Kunst der Unterhaltung. Das Publikum zu unterhalten bedeutet, eine kommunikative Situation zu schaffen, auf der das eigentliche Kunsterlebnis erst möglich wird. Dies geht weit über die Erlebnisdimension von Unterhaltung hinaus.

Was dieses "mehr als" ist, soll in einer durchaus autobiografisch gefärbten Gesprächsrunde herausgearbeitet werden. Wann und wo haben die Gesprächsteilnehmer außergewöhnliche Kunsterlebnisse in ihrer Jugend gemacht? Was ist das Evidenzerlebnis, das einem ein Konzert bzw. einen Theaterbesuch unvergesslich macht?