Deutsch
English
< zurück
25.07.2016 05:03 Alter: 130 Tage

Nominierungen für DAAD-Preis

Der mit 1.000 Euro pro Hochschule dotierte DAAD-Preis wird an bildungsausländische internationale Studierende und Promovierende der HfMT vergeben, die sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches, soziales oder interkulturelles Engagement auszeichnen. Jederzeit können für den DAAD-Preis Kandidatinnen und Kandidaten durch eine E-Mail an international@hfmt.hamburg.de nominiert werden. Über die Vergabe entscheidet der Arbeitskreis Internationales.

Zu den Voraussetzungen ist zu beachten:
Es können auch Jungexaminierte vorgeschlagen werden, deren Abschluss bei der Preisverleihung jedoch nicht länger als drei Monate zurückliegen darf. Gast- oder Austauschstudierende können nicht nominiert werden.
Die Preisträgerinnen oder Preisträger dürfen keine aktuell geförderten DAAD-Stipendiatinnen oder Stipendiaten sein. Preisträgerinnen oder Preisträger können den DAAD-Preis nicht erhalten, wenn sie Deutschland verlassen haben. Der DAAD-Preis ist kein Forschungspreis und daher nicht für die Würdigung einer Promotionsarbeit vorgesehen. Der Preis darf einer Person nicht zweimal verliehen werden und kann auch nicht auf mehrere Studierende aufgeteilt werden.

Bisher haben den DAAD-Preis erhalten:

Herr Andre Roshka, Ukraine, Querflöte

Frau Alexandra Guiraud, Frankreich, Harfe

Herr Daniel Moreira, Brasilien, Komposition

Frau Vendula Novakova, Tschechien, Musiktheaterregie

Herr Leonid Klimov, Russland, Kultur- und Medienmmanagement (KMM)

Herr Pirkka Ilmari Karppinen, Finnland, Schulmusik