Deutsch
English
Resolution des Hochschulsenats der Hochschule für Musik und Theater Hamburg zu den Kürzungsplänen des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg
< zurück
08.06.2011 18:09 Alter: 5 Jahre

Resolution des Hochschulsenats der Hochschule für Musik und Theater Hamburg zu den Kürzungsplänen des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg

Mit Enttäuschung und Verärgerung nimmt der Hochschulsenat der Hochschule für Musik und Theater Hamburg die Kürzungspläne des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg zu Kenntnis

Er schließt sich den Forderungen der Resolution des Akademischen Senates der Universität Hamburg vom 12. Mai 2011 an und erklärt sich solidarisch mit den anderen Universitäten und Hochschulen Hamburgs, die von den Kürzungsplänen betroffen sind.

 

Der Hochschulsenat stellt mit Sorge fest, dass die Freie und Hansestadt Hamburg durch die aktuellen Kürzungspläne des politischen Senats sowohl als Wissenschaftsstandort wie auch als bedeutender internationaler Ausbildungsstandort für musikalische und künstlerische Berufe gefährdet ist.

 

Der Hochschulsenat fordert den politischen Senat und die Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft daher im Speziellen auf, den Wert und die Notwendigkeit kultureller Bildung für Hamburg anzuerkennen und eine solide Finanzierung aller beteiligten Ausbildungsstätten zu gewährleisten.

 

Der Hochschulsenat unterstützt alle Aktivitäten von Lehrenden, Studierenden und sonstigen Mitgliedern der Hochschulen, die dem Unmut gegenüber den Kürzungsplänen öffentlich Ausdruck verleihen und die den gemeinsamen Protest in die Bevölkerung der Freien und Hansestadt Hamburg tragen.