Deutsch
English
< zurück
12.10.2005 10:17 Alter: 11 Jahre

Ringvorlesung Gender Studies VII: - Maria, Mirjam, Madonna – Jungfrau, Heilige, Mutter, Hure (II)-

Wir laden Sie sehr herzlich ein zu der Veranstaltung

„Die Göttin Inanna und die Tempelprostitution“

 

am Dienstag, 18. Oktober 2005

18.00 Uhr (s.t.) im Mendelssohn-Saal

Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

 

Referentin: Christa Schoeniger, Hamburg

Anschließend:

Visualisierungen der Inanna. Künstlerische Darstellungen von

Dagmar Filter, Hamburg.

Eintritt frei.

 

Christa Schoeniger wird in ihrem Vortrag die große sumerische Göttin Inanna vorstellen. Der Mythos der „Herrin des Himmels“ entstand ca. 3000 vor Chr. in Uruk am südlichen Euphrat – heute Staatsgebiet des Irak. Der Machtanspruch der männlichen Götter und Könige ging einher mit der Herabsetzung dieser Göttin.

Thematisiert werden außerdem die Begriffe „Tempelprostitution“ und „Tempeldirne“. Was ist historisch belegbar und was spätere Projektion – oder eine Mischung aus beidem?