Deutsch
English
< zurück
20.10.2005 13:27 Alter: 11 Jahre

Ringvorlesung Gender Studies VII: - Maria, Mirjam, Madonna – Jungfrau, Heilige, Mutter, Hure (II) -

Wir laden Sie sehr herzlich ein zu der Veranstaltung

„Vergine bella“ – „Vergine sacra“: Weltliche Modelle für die Marienverehrung in der italienischen Renaissancemusik

am Dienstag, 1. November 2005

18.00 Uhr (s.t.) im Mendelssohn-Saal

Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

 

Referentin: Dr. Sabine Meine, Deutsches Historisches Institut in Rom

Anschließend: „Lamento d’ Arianna“ u. a. von Claudio Monteverdi.

Eintritt frei.

 

Maria als Vermittlerin zwischen Erde und Himmel

Der Vortrag befasst sich mit der Vielfalt musikalischer Marienverehrung auch außerhalb des Gottesdienstes. An einzelnen Fallbeispielen zeigt sich, dass es verschiedene Gründe hatte, wenn man sich dabei meist weltlicher Modelle bediente: In Bruderschaften im Florenz des ausgehenden 15. Jahrhunderts besang man Maria zum Beispiel nach bekannten Karnevalsliedern, damit auch die vielen Analphabeten ihrem Glauben musikalisch Ausdruck verleihen konnten.