Deutsch
English
< zurück
12.10.2009 16:22 Alter: 7 Jahre

Ringvorlesung Gender Studies XI: Musik: Sprache der Gefühle?

Ringvorlesung Gender Studies XI: Musik: Sprache der Gefühle?

 

Vortrag "Vom Kunstwerk zur Beziehungskunst"

am Dienstag, 20. Oktober 2009, 18.00 Uhr (s.t.) im Mendelssohnsaal,

Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

 

Referentin: Prof. Dr. Krista Warnke, HfMT Hamburg

Musikalische Improvisation: Prof. Peter Michael Hamel, HfMT Hamburg

Eintritt frei.

 

Die gelingende Beziehung als Voraussetzung für musikalische Prozesse

Wertschätzung, Wahrnehmen und Wahrgenommen werden, das wechselseitige Verstehen von Motiven und Absichten sind, nach aktueller neurobiologischer Forschung, Voraussetzungen für gelingende zwischenmenschliche Beziehungen. Sind sie nicht auch Voraussetzungen für das Machen und Hören von Musik? Im Vortrag stehen so grundlegende Phänomene wie "Beziehung" und "Gefühle" im Mittelpunkt der Auseinandersetzung und werden auf musikalische Prozesse rückbezogen.

"Vom Kunstwerk zur Beziehungskunst" wird nicht als historischer oder ästhetischer Weg verstanden, sondern als Einstellung, deren Möglichkeiten an einem aktuellen Beispiel aus der Musikhochschule veranschaulicht werden.

 

Prof. Dr. Krista Warnke war von 1979 bis zum Sommersemester 2009 Professorin für systematische Musikwissenschaft an der HfMT Hamburg. Neben ihrem Ein-satz für gesellschaftskritische Themen und interdisziplinäre Denkansätze in Lehre und Forschung ist die Implementation der "Genderforschung" in alle Bereiche der Musik eines ihrer wichtigsten Ziele. Sie setzt und setzte sich dafür sowohl auf wissenschaftlicher Ebene ein - u.a. durch die Entwicklung und Durchführung der Ringvorlesung - als auch durch Strukturveränderungen innerhalb der Institution Hochschule, als Gleichstellungsbeauftragte, Vertrauensrätin und stellvertretende Dekanin.