Deutsch
English
< zurück
08.01.2009 18:34 Alter: 8 Jahre

Ringvorlesung "Zukunftsperspektiven der Kultur": Das Museum - ein Ort der Widersprüche

Kultur und Kunst scheinen die Zauberworte zu sein für eine ideale Gesellschaft, in der Gewalt, Diskriminierung und Mobbing ausgeschlossen scheinen. Kultur soll in sozialen Brennpunkten Konflikte entschärfen, eine anspruchsvolle Freizeitgestaltung bieten und einer Stadt Standort-Attraktivität verleihen. Kann Kultur das wirklich alles leisten, was man sich von ihr wünscht oder liegt die eigentliche Aufgabe von Kunst und Kultur ganz woanders?

 

In der Hochschule für Musik und Theater Hamburg diskutieren zum fünften Mal namhafte Persönlichkeiten aus Kultur und Medien. Wir laden herzlich ein zur fünften Ringveranstaltung

 

Das Museum - ein Ort der Widersprüche

am Donnerstag, den 15. Januar 2009, 18:00 bis 19:30 Uhr,

Hochschule für Musik und Theater Hamburg,

Budge-Palais Raum 12 (ehem. Bibliothek).

 

Eine Kooperation des Instituts für Kultur- und Medienmanagement (KMM) und des Instituts für kulturelle Innovationsforschung (IkI).

Eintritt frei.

 

Ein Museum ist in seiner Grundausrichtung zugleich ein Studien-, Bildungs-, Wissenschafts- und Unterhaltungsort. Sammeln, bewahren, bearbeiten, ausstellen ?all das zusammen widerspricht sich zuweilen. Museen müssen sich somit in dem Spannungsfeld ihrer Gesamtausrichtung weiterentwickeln.

 

Es diskutieren: Prof. Dr. Lisa Kosok (Vorstandsvorsitzende Stiftung Histo-rische Museen Hamburg, Direktorin Hamburgmuseum) und Prof. Dr. Friedrich Loock (Direktor Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg).