Deutsch
English
< zurück
12.10.2006 17:48 Alter: 10 Jahre

Simone Young wird Professorin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

In einem Festakt hat der Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Prof. Elmar Lampson, Simone Young die Urkunde überreicht, mit der ihr die akademische Bezeichnung „Professorin“ verliehen wird.

 

Die Hochschule würdigt damit die maßstabsetzenden künstlerischen Fähigkeiten und die Verdienste einer herausragenden Dirigentin. So ist sie nicht nur Dirigentin, sondern auch Kulturpolitikerin und Botschafterin, die sich sehr für die Entwicklung junger Musiker, Dirigenten und Sänger engagiert, wie z. B. im Rahmen des Young Artist Programme. Die Hochschule würdigt auch ihr Engagement im Bereich der zeitgenössischen Musik und ihre besonderen Programmkonzeptionen.

 

Simone Young: „Ich fühle mich sehr geehrt, heute Professorin der Hochschule geworden zu sein. Ich halte es für eine wichtige Aufgabe eines jeden Künstlers, sich an der Ausbildung der nächsten Generation zu beteiligen. Es ist eine Verantwortung, aber auch eine Freude.“

 

Frau Young wird junge Dirigierstudierende unterrichten: Sie werden an Proben mit den Philharmonikern teilnehmen können. In Vor- und Nachbereitungsphasen wird Simone Young mit den Studierenden ihre Arbeitsweise reflektieren und ihnen Einblicke in die subtilen künstlerischen Vorgehensweisen bei der Realisierung spezifischer Interpretations- und Klangvorstellungen geben.

 

Seit August 2005 ist Simone Young Intendantin der Staatsoper Hamburg und Hamburgische Generalmusikdirektorin.