Deutsch
English
< zurück
27.04.2007 17:51 Alter: 10 Jahre

Spielfrauen im Mittelalter - im Internet wieder zum Leben erweckt!

Auszeichnung durch die Deutsche Internetbibliothek

Gerade ist die neue multimediale Präsentation "Spielfrauen im Mittelalter" online im Internet, erhält sie eine höchst ehrenvolle Auszeichnung durch die Deutsche Internetbibliothek, die die Website ausdrücklich als eine der besten deutschsprachigen Seiten empfiehlt, die es derzeit im Internet gibt.

 

Die neue Website finden sie unter mugi.hfmt-hamburg.de/spielfrauen/

 

Spielfrauen sind Musikerinnen, die sich im Mittelalter mit weltlicher Musik ihren Lebensunterhalt verdienten. Sie spielten zahlreiche Instrumente, sangen und tanzten. Die Tätigkeit der Spielfrauen wurde immer wieder in die Nähe der Prostitution gerückt, und als Bettlermusikantinnen waren sie selbst unter dem "fahrenden Volk" wenig geachtet.

Die Kunst der Spielleute gehört in erster Linie zur Alltagskultur, die überwiegend mündlich tradiert wurde.So sind es vor allem Abbildungen, die die Vielfalt und Breite der Kunst der Spielfrauen dokumentieren. Dazu erklingt Musik, aufgenommen von Ensembles, die sich der Musik der Spielleute verschrieben haben. Durch sie wird die Schönheit und Tiefe der Spielleute-Musik wieder zum Leben erweckt. Ergänzt wird die Site durch Informationen zu Forschungsfragen und Rezeption und Hinweise auf Literatur, Musikeinspielungen und weiterführende Links.