Deutsch
English
Studierender der Hamburger Hochschule für Musik und Theater wird dritter Preisträger beim renommierten Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart
< zurück
30.04.2013 05:09 Alter: 4 Jahre

Studierender der Hamburger Hochschule für Musik und Theater wird dritter Preisträger beim renommierten Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart

Im Rahmen des 8. Internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart vom 17. bis 28. April 2013 in Augsburg errang der Rosenheimer Thomas Reif den mit 5.000 Euro dotierten dritten Preis und setzte sich damit gegen eine internationale Konkurrenz von ca. 35 Mitbewerbern aus Asien, den USA/Kanada, Europa und Australien durch. Thomas Reif studiert an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Violine in der Klasse von Prof. Tanja Becker-Bender.

 

Der erste Preis ging an die kanadische Violonistin Maia Cabeza, der zweite Preis an den Griechen Jonian Ilia Kadesha. Aufgrund einer Punktgleichheit gab es den Angaben zufolge in diesem Jahr vier Finalteilnehmer, weshalb es auch einen vierten Preis gab. Dieser ging an den Koreaner Young-Uk Kim.

Allen Preisträgern winken zusätzlich Engagements bei renommierten deutschen und österreichischen Orchestern bzw. auf Festivals.

 

Thomas Reif, 1991 in Rosenheim, Bayern, geboren, entdeckte mit 8 Jahren die Violine für sich. Er nahm Unterricht am Mozarteum, Salzburg und studiert nun in Hamburg. Er erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben, wie „Jugend musiziert“, der „European Competition for young violin students“ in Gorizia (2.Platz; 2008), dem internationalen Ruggiero-Ricci-Wettbewerb in Salzburg (1.Preis mit dem Sonderpreis für die beste Haydn-Interpretation, 2009), oder dem internationalen Brahms-Wettbewerb in Pörtschach/Österreich (1.Preis, 2010). Er war festes Orchestermitglied und Stimmführer des Bundesjugendorchesters Deutschland.

Erst letztes Jahr wurde er am 27. Januar 2012 in Salzburg mit dem "Ian Stoutzker Prize in Memory of Yehudi Meuhin" ausgezeichnet, und damit zum "String Player of the Year" gewählt.

Konzerte führten Thomas Reif u.a. nach Holland und Italien, wo er sowohl solistisch als auch in verschiedenen Kammermusikensembles auftrat. Er konzertierte schon häufiger als Solist mit verschiedenen Orchestern. Derzeit spielt auf einer Geige von Wiltrud Fauler

 

Der Wettbewerb erinnert an den Vater von Wolfgang Amadeus Mozart, Leopold Mozart (1719-1787), der in Augsburg geboren wurde. Träger des Wettbewerbs ist das Leopold-Mozart-Kuratorium in Kooperation mit dem Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.