Deutsch
English
< zurück
22.01.2014 08:34 Alter: 3 Jahre

Thalia-Lessingtage mit HfMT-Beteiligung

Unter dem Titel „DIE + WIR = EUROPA“ findet am 29. Januar (Beginn 20 Uhr) im Thalia-Theater eine „theatralischmusikalische Begegnung“ statt. Aufgeführt werden unter anderem Werke von Prof. Dr. Reinhard Flender, zu den Ausführenden gehören die HfMT-Absolventen Gabriel Coburger (Saxophon) und Aurélie Namont (Piano).

Zur Aufführung:

Zwei Schauspieler: der eine aus Deutschland, der andere aus Estland. Der deutsche, der die Erfahrung, kolonisiert und fremdbestimmt zu werden, nicht kennt, der estnische, dessen Land stets kolonisiert wurde: lange von den deutschen Gutsherren, später von den Nationalsozialisten, bald darauf von den Russen. Sie erzählen von ihrer Lebensgeschichte in Gesellschaften, die unterschiedlicher kaum sein können: von Ost und West.
Mit den Schauspielern Sebastian Rudolph (Thalia Theater) und Juhan Ulfsak (Von Krahl Theater Tallinn).
Mit Werken von Arvo Pärt, Reinhard D. Flender, Wolfgang Rihm, Erkki-Sven Tüür, Jüri Reinvere, Jazz und Pop.
Mit Musikern aus Hamburg und Tallin ElbtonalPercussion, XYUS Quartett Tallinn, Nathan Quartett Hamburg, BART Vocalensemble, Antje Steen (Akkordeon), Villu Veski und Gabriel Coburger (Saxophon), Aurélie Namont (Piano)
Eintritt: Eintritt 35/7 € (theaterkasse@thalia-theater.de)