Deutsch
English
< zurück
05.05.2015 03:35 Alter: 2 Jahre

„TonArt“ - die beliebte Konzertreihe mit Studierenden der HfMT feiert ihr 50. Jubiläum

Vier Mal im Jahr wird das Berenberg-Gossler-Haus im Niendorfer Kirchweg 17 zum Podium für junge Nachwuchskünstler - vor meist ausverkauften Publikumsreihen präsentieren sich in der Konzertreihe „TonArt“ herausragende Studierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT).

Am 8. Mai feiert die in Zusammenarbeit mit dem Career Center der HfMT veranstaltete Konzertreihe ihr Jubiläum: Zum 50. Mal werden Studierende der Musikhochschule mit einem abwechslungsreichen Programm zu hören sein. Beginn ist 19.30 Uhr, die Karten kosten zwölf Euro.

„Gemeinsames Anliegen der Hochschule und des Bürgerhauses ist es, die Kultur im Stadtteil zu fördern und jungen Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihr exzellentes Können vor Publikum zu zeigen“, so Ernst Rainer Mennen, Vorstand des Vereins „Bürgerhaus für Niendorf“.
Seit 2002 konnten über 200 Studierende bei dieser externen Konzertreihe der HfMT Bühnenerfahrung sammeln, darunter auch die damalige Studentin und heute international renommierte Konzertpianistin Anna Vinnitskaya – mittlerweile Professorin an der HfMT.
Drei Duos sowie das Ludus Ensemble werden am Jubiläumsabend musizieren. So wird die koreanische Sopranistin Narea Son zu hören sein, die 2013 den renommierten Maritim-Preis gewonnen hat und Stipendiatin des Ebel-Preises ist. Sie wird zusammen mit ihrer Pianistin Hyerim Park  aus Händels Oper Giulio Cesare die Arien „Da tempeste“ und „Piangero la sorte mia“ vortragen. Weitere Höhepunkte sind das Klaviertrio Nr. 3 von Johannes Brahms und Leos Janáceks „Sonate für Violine und Klavier“. Außerdem stehen Werke von Philippe Gaubert, Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Programm dieser vielfältigen und beliebten Kammermusik-Reihe.