Deutsch
English
< zurück
26.08.2013 05:59 Alter: 3 Jahre

Verdis Jeanne d’Arc audio und video

„Giovanna d’Arco“, Verdis siebente Oper, gerade in Salzburg bei den Festspielen von Anna Netrebko wiederbelebt, wird im 200. Geburtstagsjahr von Italiens größtem Opernkomponisten am Freitag, dem 13. September um 19.30 in der Hauptkirche St. Jacobi konzertant mit Video-Animation aufgeführt.

Außer den Übertexten für Übersetzung gibt es noch eine weitere Ebene. Ulrich Scheel (Warschau/Berlin) wird als Life-Zeichner die Aufführung Szene für Szene in Echtzeit begleiten.

Diese Methode, Theater mit live-comic – Mitteln zu begleiten, wurde zuerst vor zwei Jahren in Sao Paolo angewandt, und hat weltweit schon einige Karriere im Sprechtheater gemacht. „Giovanna d’Arco“ ist die erste große Oper, die in diesem Stil begleitet wird.

Die Besetzung stellt als Solisten mit Hanna Zumsande (Giovanna) eine aktuelle Absolventin, mit Benjamin Bruns (Carlo/Tenor), Mitglied der Wiener Staatsoper mit Bayreuth-Debut in diesem Jahr, einen früheren Absolventen und mit Geerd Smits (Giacomo/Bariton) einen Professor der Hamburger Musikhochschule auf die Kirchenbühne. Die Chöre, die in dieser Oper ganz besonders viele verschiede Identitäten darstellen, werden gesungen von Kantorei und Vokalensemble St. Jacobi.  Als „orchestra della casa“ spielt Concertone Hamburg.

Am Sonnabend, 14.9.  um 20.30 werden noch einmal Highlights aus dem Stück wiederholt für die dann stattfindende „Nacht der Kirchen“.