Deutsch
English
< zurück
17.01.2007 21:38 Alter: 10 Jahre

Verstummte Stimmen: Musikhochschulveranstaltung zu Schicksalen jüdischer Opernmitglieder im Dritten Reich

In Anknüpfung an die gemeinsam von der Staatsoper und der Springer Stiftung veranstaltete Ausstellung „Verstummte Stimmen. Die Vertreibung der ›Juden‹ aus der Oper 1933 bis 1945“ im letzten Jahr ist an der Hochschule für Musik und Theater ein szenisches Konzert entstanden, zu dem wir Sie herzlich einladen:

Montag, den 22. Januar 2007

Ort: Forum der HfMT

Beginn: 20 Uhr.

 

Unter dem Titel „Singen – schreien – verstummen“ - Drei Lebenswege“ ist der Abend dem berühmten Operettenstar der 20er und 30er Jahre Fritzi Massary, dem überragenden Tenor Joseph Schmidt und der Chansonsängerin Blandine Ebinger gewidmet. Erarbeitet wurde er von der Musikwissenschaftlerin Beatrix Borchard in Zusammenarbeit mit der Schauspielerin und Sängerin Marianne Bernhardt.

 

Die Mitwirkenden sind Lehrende und Studierende der Studiengänge Gesang, Schauspiel und Schauspieltheater-Regie.

Msikalische Einstudierung und Leitung: Joachim Kuntzsch

Regie: Alexander Riemenschneider

Moderation: Beatrix Borchard

Eine Produktion der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater.

Eintritt frei.