Deutsch
English
< zurück
04.02.2016 08:18 Alter: 239 Tage

Vier Gewinnerkonzepte erhalten das Masefield-Stipendium in Höhe von 16.000 Euro

„Kreativität freilegen“ ist das Ziel des Wettbewerbs, bei dem Studierende neue Konzertformen entwickeln und vorstellen. Musiker, Schauspieler, Regisseure und Tänzer gehen über ein Semester in einen gemeinsamen kreativen Austausch um nach neuen künstlerischen und gesellschaftlichen Begegnungen zu suchen

Foto: Swanhild Kruckelmann

10 künstlerische Teams stellten im Resonanzraum ihre Ideen vor, vier erhalten das Masefield-Stipendium und werden ihr Konzert zur Aufführung bringen:

Transit von Meredith Nicoll erzählt vom Unterwegssein: Ein mitreißender, faszinierender Liederabend reich an Mut, Witz und Nachdenklichkeit. Verschiedene Perspektiven der Immigration, des Exils und des Asyls werden gezeigt mit einem besonderen Fokus auf der Rolle von Frauen im Ausland - real oder fiktiv, historisch und zeitgenössisch.

Chopin im Spiegel von Aileen Schneider stellt die Fragen:  Wie stark prägt unsere Herkunft unser Schaffen? Was bedeutet es, zu Hause Künstler zu sein und draußen in der Welt? Inspiriert von der Zweigeteiltheit des Lebens von Chopin– Kindheit und Jugend in Polen, Leben als Erwachsener in Paris stehen die Klavierwerke von Chopin im Mittelpunkt.

MusiCollage der Gruppe Tritonus Hamburg führt collageartig Musik des Mittelalters, der Renaissance, des Barock und der Moderne zusammen, gespielt auf ca. 20 unterschiedlichen Blockflöten zwischen 20cm und 2m Länge.

The Flute's Pleasure-Garden von Lilli Pätzold widmet sich dem Komponisten Jonkheer Jacob van Eyck (1590, Heusden – 1657, Utrecht), einer der beruhmtesten Carillonneure und Blockflotenvirtuosen seiner Zeit. Die intime kammermusikalische Interpretation seiner Werke schafft eine Atmosphäre des Vergangenen und versucht die Musik in ihrem sozialen Kontext nachzuempfinden.

Die Stipendien werden von der Alfred Töpfer-Stiftung F.V.S gespendet, das Seminar wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom Career Center der HfMT durchgeführt.