Deutsch
English
< zurück
27.09.2010 10:49 Alter: 6 Jahre

X. Ritter-Preis 2010 für André Schoch

Dem Trompeter André Schoch (22) wird von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung der diesjährige RITTER-PREIS verliehen, der mit 15.000,- Euro dotiert ist. Schoch studiert seit 2007 an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater in der Klasse von Prof. Matthias Höfs.

Der Preis wird dem Ausnahmetrompeter anlässlich des Jubiläums - Konzertes der Ritter-Stiftung am

Dienstag, den 9. November 2010, 19:30 Uhr,

in der Kleinen Laeiszhalle, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg,

 verliehen. Die Laudatio hält Prof. Dr. Hermann Rauhe, Ehrenpräsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Vorstandsmitglied der Oscar und Vera Ritter-Stiftung.

Seit 2001 verleiht die Stiftung den RITTER-PREIS an Spitzentalente, die sich an der Schwelle zu einer internationalen Karriere befinden. Für den Preis qualifizierte sich Andre Schoch mit seiner präzisen, ausgereiften Spieltechnik, farbenreichem und außergewöhnlich warmem Klang und souveräner, das Publikum immer wieder aufs Neue gewinnender Bühnenpräsenz.

Prof. Matthias Höfs, ist zufrieden mit seinem Schüler: „Es gelingt André Schoch, die technisch anspruchsvollsten und schwierigsten Werke stilsicher wiederzugeben und seine musikalischen Vorstellungen optimal zu realisieren. Dabei strahlt er Sympathie, Freundlichkeit und Bescheidenheit aus, und er ist zudem eine Führungspersönlichkeit“.

André Schoch

Orchestererfahrung sammelte er u.a. seit 2008 als festes Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, sowie 2009 beim Schleswig-Holstein-Festival Orchester. Zudem spielt er regelmäßig als Aushilfe oder Bühnenmusiker an der Hamburgischen Staatsoper, sowie an den Theatern in Oldenburg, Kiel und Schwerin. Von 2009 bis 2011 spielt Andre Schoch zudem als stellvertretender Solotrompeter im Gewandhausorchester Leipzig.

Schoch ist mehrfacher Preisträger diverser Wettbewerbe, u.a. erster Preisträger des Wettbewerbs der Elise-Meyer-Stiftung. Außerdem erhielt den Musikpreis der Werner-Stober-Stiftung Karlsruhe und gewann im Jahr 2009 ein Stipendium der Yamaha Music Foundation of Europe. Seit 2009 ist er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Verschiedene Meisterkurse, Konzerte und Rundfunkaufnahmen führten ihn bis nach Madagaskar, China, Spanien, Italien und in die USA. Als Solist konzertierte er u.a. mit dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg und der Polnischen Kammerphilharmonie im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Kammermusikalisch tätig war er u.a. in Blechbläserensembles wie „World Brass“, „Leipzig Brass“ und bei „NDR Brass“ im Rahmen des Schleswig-Holstein-Musikfestivals.

Weitere Informationen über www.ritter-stiftung.de

Kontakt: Hannelore Pegidis, Tel. (040) 41 40 13 23

Fotos des Preisträgers sind über die Ritter-Stiftung oder die Hochschule für Musik und Theater verfügbar.