Deutsch
English
< zurück
29.10.2007 13:27 Alter: 9 Jahre

Zum Tode von Evelyn Hamann

Mit großer Betroffenheit hat die Hochschule für Musik und Theater Hamburg die Nachricht vom plötzlichen Tod der großen Schauspielerin zur Kenntnis genommen. Evelyn Hamann starb in der Nacht zum 29. Oktober 2007 im Alter von 65 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit im Kreis ihrer Angehörigen.

 

Evelyn Hamann wurde am 6. Aug. 1942 in Hamburg als Tochter des Musikers Bernhard Hamann, Konzertmeister des NDR-Sinfonieorchesters, geboren. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg: Sie studierte von 1962 bis 1965 in der Schauspielklasse von Annemarie Marks-Rocke und Eduard Marks, die beide vor mehr als 67 Jahren die jetzige Fachrichtung Schauspiel der Hochschule für Musik und Theater Hamburg gründeten und als Lehrende ganzer Schauspielergenerationen zur hanseatischen Institution wurden.

 

Schon während des Studiums spielte sie im Hamburger Thalia Theater in Nebenrollen, ihr erstes Engagement erhielt sie 1968 am Deutschen Theater Göttingen. Es folgte eine abwechslungsreiche Theater-Laufbahn an verschiedenen Bühnen Deutschlands wie den Städtischen Bühnen Heidelberg und dem Theater der Freien Hansestadt Bremen. Prägend für ihre weitere Karriere war 1976 die Begegnung mit Vicco von Bülow, alias Loriot. Dem Publikum wurde sie in den folgenden Jahren als Loriots Partnerin in zahlreichen Sketchen bekannt.

 

Im Fernsehen war Hamann zuletzt in der populären ARD-Serie «Adelheid und ihre Mörder» zu sehen. Für ihre Fernseharbeit wurde Evelyn Hamann mehrfach ausgezeichnet, 1997 und 1978 mit der Goldenen Kamera, 1997 mit dem Bayerischen Fernsehpreis und mit dem TeleStar. 1993 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen.