Deutsch
English

HfMT-E-Mail-Einrichtung unter GMX

Bei GMX und einigen anderen E-Mail-Providern können ebenfalls POP3-Konten abgerufen werden. Es können dort aber in der Regel HfMT-E-Mails nur heruntergeladen und dann gelesen (sog. POP3-Sammeldienst), nicht aber geschrieben und versendet werden.

Den POP3-Sammeldienst richten Sie bei GMX unter
Mein GMX --> E-Mail --> Optionen --> POP3-Sammeldienst ein:

1. Klicken Sie dort auf den Link Neuen POP3-Sammeldienst einrichten.

2. Tragen Sie unter Server folgenden POP3-Server ein: pop.1und1.de

3. Unter Login geben Sie den Ihnen per E-Mail mitgeteilten POP3-Loginnamen ein. Dieser sieht folgendermaßen aus: vorname.nachname[at]hfmt-hamburg.de .

4. Bei Passwort geben Sie das Ihnen mitgeteilte Passwort ein.

5. Legen Sie das Abrufintervall unter Wie oft soll GMX abholen? fest.

Anmerkung:
Wenn man ein kostenloses GMX-Email-Konto hat, beträgt das kürzeste Intervall
6 Stunden. D.h. genau alle 6 Stunden werden dann neue HfMT-Emails heruntergeladen. Im schlimmsten Fall benötigt eine HfMT-E-Mail dann zu Ihnen 6 Stunden. Wenn Sie sofortigen Zugriff auf die E-Mails benötigen, müssen Sie entweder einen kostenpflichtigen GMX-Zugang bestellen oder ein anderes E-Mail-Programm verwenden (z.B. Thunderbird, Outlook Express, Eudora, etc.) .

6. Unter Abgerufene E-Mails löschen können Sie bestimmen, ob die abgerufenen E-Mails nach dem Herunterladen vom HfMT-Server gelöscht werden sollen. Sie befinden sich dann nach dem Löschvorgang nur noch auf dem GMX-Server. Wenn sie nicht gelöscht werden, können sie später noch von anderen E-Mail-Programm aus abgerufen werden.

Anmerkung:
Wenn man nicht mit mehreren E-Mail-Programmen arbeitet, wählt man in der Regel die voreingestellte Option Abgerufene Mails löschen: Ja aus. Der GMX POP3-Sammeldienst überträgt dann bei jedem Abruf automatisch alle Mails, die bisher noch nicht in Ihr GMX-Postfach übertragen wurden.

7. Zum Bestätigen klicken Sie auf übernehmen.

 

Noch Fragen?
Dann kontaktieren Sie bitte das IT Support Team.