Deutsch
English

Lehrveranstaltungen für das Vorlesungsverzeichnis eingeben    



In dem folgenden Tutorium wird erklärt, wie Dozenten die HfMT-Management-Suite nutzen, um ihre Lehrveranstaltungen für das Vorlesungsverzeichnis einzugeben.


Tutorium: Eingeben von Lehrveranstaltungen für das Vorlesungsverzeichnis


Um was geht es eigentlich ?
Die Beschreibung der Lehrveranstaltungen als Teil des Vorlesungsverzeichnisses werden an der HfMT über Internet-basierte Formulare eingegeben. Aus den eingegebenen Information wird für das gedruckte Vorlesungsverzeichnis ein Eintrag in folgender Form erzeugt:


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.0

Die folgenden Schritte beschreiben, wie man zu einem solchen Eintrag kommt.

1.) Loggen Sie sich über den Log-In-Knopf auf der HfMT-Homepage in das Vorlesungsverzeichnis ein:

die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.1


2.) Bevor die nächste Seite erscheint, erhalten Sie möglicherweise eine oder mehrere Sicherheits-Warnmeldungen. Damit Ihre Daten bei der Übertragung sicher sind, müssen Sie das übertragene Zertifikat annehmen.
Auf den meisten Computern sollte diese Verifikation automatisch im Hintergrund ablaufen. Überspringen Sie die folgenden Hinweise und gehen Sie zu Punkt 3.) über.

Beim MS Internet Explorer könnte die Warnung folgendermaßen ausssehen:


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.2a


Klicken Sie dazu hier auf "Ja".

Auf dem Firefox-Browser gibt es zwei Meldungen, welche folgendermaßen aussehen:


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.2b


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.2c


Klicken Sie jeweils auf die rot markierten Knöpfe.

Auf anderen Browsern enhalten Sie ähnliche Meldungen. Klicken Sie auch dort auf die entsprechenden Knöpfe, um das Zertifikat zu akzeptieren.

Es erscheint nun folgende Log-In-Seite:


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.3


Geben Sie hier den Ihnen bekannten Benutzernamen und das zugehörige Passwort ein.
Sollten Sie als neue Lehrkraft noch keinen Benutzernamen und Passwort erhalten haben, kontaktieren Sie bitte das IT-Support-Team.

3.) Klicken Sie in dem nun folgenden Bildschirm auf "weiter".
Dann erscheint folgende Seite:


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.4


4.) Wie Sie in der Abb. 4 erkennen, gibt es drei Möglichkeiten Lehrveranstaltungen einzugeben:

  • Geführte Eingabe,
  • Schnelle Eingabe,
  • Aus letzten Semestern übernehmen.


Im Folgenden werden diese drei Wege beschrieben.

5.) Lehrveranstaltungen anmelden (geführt)
Wenn man das erste Mal eine Lehrveranstaltung eingibt, ist es sinnvoll diese Methode der Anmeldung zu verwenden, da bei ihr sehr detailliert erklärt wird, was jeweils einzugeben ist.


6.) Lehrveranstaltungen anmelden (schnell)
Ein wesentlich schnellerer Weg eine neue Lehrveranstaltung anzumelden, ist die "schnelle" Anmeldung. Wählt man diesen Menüpunkt, erscheint ein Formular, in dem man alle wichtigen Eingaben auf einer Seite vornehmen kann (Ausnahme: Querverweise, dazu siehe unten).
Hier ist ein Beispiel, wie dieses Formular - korrekt ausgefüllt - aussehen kann:


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.5


Tip: Die Lehrveranstaltungsnummer im Feld "LV-Nummer" setzt sich zusammen aus:

der Fachgruppe, unter der die Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis erscheinen soll (die drei Ziffern vor dem Punkt),
einem Punkt, der Untergruppe (erste Ziffer nach dem Punkt), einer fortlaufenden Nummer für diese Veranstaltung innerhalb der Untergruppe.

Also:  FFF.Uxx
Beispiel: 302.435 steht für die Fachgruppe Lehramtsfächer (302), dort die Untergruppe 4 (Sprecherziehung, Phonetik, Stimmkunde) und trägt dort die laufende Nummer 35.

Sie sollten bei der Lehrveranstaltungseingabe zumindest die ersten vier Ziffern ausfüllen (FFF.U). Diese vier Ziffern müssen mit Ihrer Auswahl unter "Fachgruppe-/richtung" übereinstimmen.
Die LV-Nummer bzw. die Auswahl unter "Fachgruppe-/richtung" legt fest, in welcher Fachgruppe der Haupteintrag Ihrer Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis auftauchen soll.
Der Haupteintrag ist zu unterscheiden von den Querverweisen, die auch in anderen Fachgruppen auftauchen können (siehe dazu der folgende Abschnitt).

Die letzten beiden Ziffern (xx im Beispiel) werden, wenn Sie sie nicht angeben, von der Schlussredaktion (Norbert Wübbolt) automatisch gesetzt.

Im Vorlesungsverzeichnis tauchen die Lehrveranstaltungen einer Untergruppe nach der laufenden Nummer sortiert auf. D.h. die Lehrveranstaltung 302.401 erscheint vor 302.402, vor 302.403, etc.


Klicken Sie, nachdem Sie alle notwendigen Daten in das Formular von Abb.5 eingegeben haben,
auf den rot markierten Knopf "In Datenbank eintragen" unten auf der Seite.



7.) Modulzuordnungen
Unter dem Menüpunkt "Moduleinträge" können Sie Ihre Veranstaltung einem bestimmten Stuidenmodul zugeorden. (Abb.6)

Klicken Sie den Button "ein oder mehrere Moduleinträge erzeugen" - ein Pop-Up Fenster öffnet sich. Suchen Sie aus der Liste das Modul, das ihrer Lehrveranstaltung entspricht.
Achtung: Wenn Sie nicht wissen, zu welchem Modul Ihre Veranstaltung zuzuordnen ist, wählen treffen Sie bitte KEINE Auswahl.
Bitte Kontaktieren Sie Norbert Wübbolt wenn Sie diesbezüglich weitere Fragen haben.

die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.6

8.) Querverweise setzen
Wenn Ihre Lehrveranstaltung nicht nur für die Studenten Ihrer Fachgruppe auf dem Lehrplan steht, sondern auch für Studenten anderer Fachgruppen, besteht die Möglichkeit Querverweise in den anderen Fachgruppen anzulegen.
Einen solchen Querverweis erkennt man im gedruckten Vorlesungsverzeichnis daran, dass im Feld links unten "nähere Informationen s. Fachgruppe xxx" steht:



die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.7


Nachdem Sie alle Informationen über Ihre Lehrveranstaltung mittels der Methoden "schnell" oder "geführt" eingegeben haben (siehe oben), erscheint folgendes Formular, in dem Sie nun die Fachgruppen ankreuzen können, in denen ein Querverweis auf Ihre Veranstaltung erscheinen soll:


die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.8


Außerdem haben Sie im Fall der "geführten" Anmeldung hier die Möglichkeit im oben grün markierten Feld noch einmal explizit die Zielgruppe der Lehrveranstaltung beschreiben (Eingabe z.B. "Jazz- und Lehramts-Studierende").

Wenn Sie mit dem Ankreuzen fertig sind, klicken Sie zur Bestätigung auf das in der Abb. 8 rot markierte Feld "Zuordnungen erstellen/entfernen".


Bitte beachten Sie:
  • Der Haupteintrag der Lehrveranstaltung taucht nur in der Fachgruppe auf, die Sie oben in Abb.5 unter "Fachgruppe-/richtung" eingestellt haben.
  • Der Querverweis-Text "nähere Informationen s. Fachgruppe xxx" kann nicht manuell von Ihnen geändert werden.
  • Ein Querverweis zu einer Lehrveranstaltungen in einer anderer Fachgruppen darf nur dann gesetzt werden, wenn die Lehrveranstaltung unmittelbar zum Studieninhalt der Fachgruppe gehört. Es reicht hingegen nicht für einen Querverweis, dass eine Lehrveranstaltung für Studenten einer anderen Fachgruppe nur grundsätzlich interessant sein mag.


9.) Achtung:
Seit dem Wintersemster 2012 wird das Vorlesungszeichnis auf Wunsch des Präsiduums der HfMT immer für zwei Semester erstellt. Daher ist es notwendig, dass Sie gegebenenfalls sowohl Veranstaltungen für das Sommersemster sowie auch für das Wintersemester anlegen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zwei Verfahrensweisen: Sie können in der Eingabemaske die "Semesterzahl" auf 2 setzen, in diesem Fall wird die von Ihnen für das WS eingetragene Veranstaltung auch für das Folgesemester übernommen. Alternativ können Sie für das SS auch eine eigene Veranstaltung eintragen, dieses bietet sich dann an, wenn sich an dem Inhalt der Veranstaltung bzw. der Beschreibung etwas ändert. In diesem Fall muss die "Semsterzahl" für beide Einträge jeweils auf 1 gesetzt werden. Bitte entscheiden Sie sich alternativ für eine der beiden Varianten.



10.) Wiederholen Sie die Schritte 5-8, bis Sie alle Ihre Lehrveranstaltungen eingegeben haben.

11.) Sie können sich am Ende der Eingabe noch einmal einen Überblick über alle Ihre eingebenen Lehrveranstaltungen verschaffen - so wie sie in der gedruckten Ausgabe erscheinen.
Gehen Sie dafür wieder zurück auf die Startseite und wählen Sie dort den Menüpunkt "Aktuelle Übersicht der Printausgabe".

die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.9


Es werden dann sämtliche Lehrveranstaltungen des nächsten Semesters (nicht nur die Ihrer Fachgruppe) in dem Layout angezeigt, wie sie in der gedruckten Ausgabe erscheinen.
Dies sieht ungefähr folgendermaßen aus:

die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.10


Achtung: Es werden bei dieser Internet-Druckausgabe nur die Lehrveranstaltungen aus
dem Vorlesungsverzeichnis angezeigt. Alle weiteren redaktionellen Einträge im gedruckten Vorlesungsverzeichnis werden von Norbert Wuebbolt bearbeitet.

12.) Validieren Ihrer angemeldeten Lehrveranstaltungen
Alle Lehrveranstaltungen werden, bevor Sie im Vorlesungsverzeichnis erscheinen, noch einmal Korrektur gelesen. Dies übernimmt der sog. "Validator" Ihrer Fachgruppe.
Weiter unten folgt eine Liste der aktuellen Validatoren mit den zugehörigen Fachgruppen.

Nachdem Sie eine Lehrveranstaltung angemeldet haben, erscheint bei Ihrem Validator Ihr Eintrag.
Er hat nun die Möglichkeit, Ihre Lehrveranstaltung mit einem kurzen erläuternden Text an Sie zurückzuweisen oder sie zu genehmigen.

Weist er die Lehrveranstaltung zurück, werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, vorausgesetzt Sie haben in Ihren persönlichen Daten in der Vorlesungsverzeichnis-Datenbank Ihre E-Mail-Adresse angegeben. Haben Sie sie nicht hinterlassen, muss Ihr Validator versuchen, Sie auf andere Weise zu kontaktieren.



Tip: Um Ihrem Validator Arbeit zu sparen, hinterlassen Sie bitte unbedingt Ihre E-Mail-Adresse in Ihren persönlichen Daten in der Datenbank. Diese E-Mail-Adresse wird nach außen hin nicht sichtbar. D.h. sie ist nicht für Dritte verfügbar, wenn Sie bei Ihren persönlichen Daten "nur hochschulintern" ankreuzen.
Bei hinterlegter E-Mail-Adresse werden Sie zudem automatisch über Fristen bei der Eingabe für das Vorlesungsverzeichnis benachrichtigt und können sich auch ein vergessenes Passwort automatisch zuschicken lassen.


Bei Zurückweisung Ihrer Lehrveranstaltung müssen Sie Ihren Eintrag noch einmal bearbeiten und die Korrekturen eingeben. Wählen Sie dafür nach dem Einloggen in die Datenbank im Hauptmenü (siehe oben Abb.4) die Funktion "Korrekturen vornehmen" (siehe dazu auch unten der Abschnitt "Korrekturen vornehmen") und klicken Sie dann auf die Lehrveranstaltung, die Sie korrigieren wollen.

Wurde die Lehrveranstaltung genehmigt, müssen Sie nichts weiter unternehmen.
Sie taucht dann automatisch im Vorlesungsverzeichnis auf.

Gegebenenfalls meldet sich Norbert Wübbolt aus der Schlussredaktion noch bei Ihnen, wenn es Raum- oder Zeitüberschneidungen mit Lehrveranstaltungen aus anderen Fachgruppen gibt.

Typische Fälle von zurückgewiesenen Veranstaltungen:
  • Lehrveranstaltung gehört nicht in diese Fachgruppe
  • Unvollständige Angaben bei Raum oder Zeit (mindestens n.V. ist erlaubt sollte dastehen)
  • Raumüberschneidungen
  • Zeitüberschneidungen
  • Falsche Zielgruppe angegeben
  • Falsche Stundenzahl, falsche Semesterzahl angegeben
  • Falsche Lehrkraft eingetragen (insbes. wenn ein Dritter für eine andere Lehrkraft eine Lehrveranstaltung einträgt, treten hier häufig Fehler auf)


13.) Korrekturen an Lehrveranstaltungen vornehmen
Sie können Ihre Einträge zu einer Lehrveranstaltung auch nachträglich ändern.
Wählen Sie dafür nach dem Einloggen in die Datenbank (siehe oben 3.) im Hauptmenü (siehe oben Abb.4) die Funktion "Korrekturen vornehmen". Es erscheint eine Übersicht aller Ihrer jemals angemeldeten Lehrveranstaltungen (also auch derjenigen, der letzten Semester):

die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.11


Wählen Sie die zu verändernde Lehrveranstaltung aus, in dem Sie auf den in der Abb.11 rot markierten Kreis neben der Lehrveranstaltung klicken. Klicken Sie danach auf "Eintrag auflisten" (in Abb.11 grün markiert).
Achtung: in manchen Webbrowsern genügt es bereits den rot markierten Kreis anzuklicken, d.h. es braucht nicht mehr zusätzlich auf "Eintrag auflisten" gedrückt werden.

Es wird nun der zu ändernde Eintrag aufgelistet:

die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.12


Geben Sie alle notwendigen Änderungen in die Textfelder ein.
Beachten Sie, dass Sie für jedes Textfeld, das sie ändern, rechts in der gleichen Zeile das Feld 'ändern' ankreuzen müssen. Sonst wird die Änderung nicht in die Datenbank übernommen.
Um schließlich alle Ihre Änderungen in die Datenbank einzutragen, klicken Sie auf den in Abb.12 grün markierten Knopf "In Datenbank eintragen".

Es erscheint dann ungefähr folgende Statusmeldung:

die grafik kann leider nicht angezeigt werden
Abb.13

Möchten sie zusätzlich die Querverweise ändern, müssen Sie auf den schwarzen Textlink (siehe grüner Pfeil in Abb.13) klicken. Es erscheint dann ein Formular, das ungefähr aussieht wie oben in Abb.8.
In diesem Formular können die Fachgruppen, in denen die Querverweise erscheinen sollen, neu festgelegt werden.
Klicken Sie dort zum Bestätigen Ihrer Änderungen wie in Abb. 8 wieder auf den Knopf "Zuordnungen erstellen/entfernen".



Noch Fragen ?
Sollten Sie noch Fragen zu diesem Vorgang haben, kontaktieren Sie bitte das IT-Support-Team.

Sollten Sie Änderungswünsche an den sonstigen redaktionellen Einträgen Ihrer Fachgruppe im Vorlesungsverzeichnis haben (z.B. Personenverzeichnis, Termin der Semestereröffnungsveranstaltung, Ansprechpartner, etc.), kontaktieren Sie bitte Norbert Wuebbolt.