Deutsch
English

Kooperation

 

Die Hochschule für Musik und Theater Hamburg pflegt neben ihren weltweiten Kontakten besonders die Partnerschaften zu europäischen Hochschulen und Institutionen. Die Impulse für neue Partnerschaften kommen aus allen Hochschulbereichen oder von Institutionen, die aus aller Welt mit der HfMT Kontakt aufnehmen. Es werden Kooperationsverträge geschlossen, wenn die zukünftigen Partner in die Internationalisierungsstrategie passen, die dann die Grundlage für den Austausch sind.

Hier einige der wichtigsten Partnerhochschulen der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, an denen über das ERASMUS-Programm studiert werden kann:

Royal Academy of Music Aarhus

Conservatorium van Amsterdam

Barcelona Escola Superior de Música de Catalunya

Università di Bologna

Hoogeschool voor Wetenschap en Kunst / Lemmensinstitut Brüssel

Bukarest National University of Music

Danzig Academy of Music

Den Haag Hogeschool van Beeldende Kunsten, Muziek en Dans

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Groningen Hanzehogeschool

Helsinki Sibelius Academy

The Royal Danish Academy of Music Copenhagen

Akademia Muzyczna Katowice

Krakau Academy of Music

London Guildhall School of Music and Drama

London City University

Musikhochschule Luzern

Lyon Conservatoire Superior de Musique

Malmö Academy of Music

Neapel - Conservatorio di Musica S. Pietro a Majella

Det Fynske Musikkonservatorium Odense

The Norwegian State Academy of Music Oslo

Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris

Porto Instituto Politécnico do Porto

Prague Academy of Performing Arts

Latvian Academy of Culture

Latvian Academy of Music Riga

Riga Teacher Training and Educational Management Academy

Universität Mozarteum Salzburg

Stockholm Royal University College of Music

Estonian Academy of Music Tallinn

Utrecht School of the Arts

Lithuanian Academy of Music and Theater

The Fryderyk Chopin Academy of Music

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

 

Über die europäischen Partnerhochschulen hinaus gibt es weitere Kooperationsverträge, z.B.:

 Shanghai Conservatory of Music

Pontifica Universidad Católica deValparaíso

Jerusalem Academy of Music and Dance

 

Ein wertvoller Fachaustausch ist durch Hochschulnetzwerke möglich; die HfMT beteiligt sich an ABAM und AEC:

Die „Association of Baltic Academies of Music“ (ABAM) ist eine Verbindung, die Musikhochschulen der an der Ostsee liegenden Länder Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Litauen und Polen sowie Israel zusammenfasst. Sie fördert unter anderem international besetzte Kammermusikprojekte, Orchestervorhaben und Kompositionswettbewerbe.

Die „Association Européenne des Conservatoires, Académies de Musique et Musikhochschulen (AEC)“ ist ein europäisches Kompetenznetzwerk mit über 280 Mitgliedsinstitutionen. Im Austausch werden alle aktuellen Themen erörtert, die den Bereich Forschung und Lehre in Hochschulen betreffen,  die künstlerisch, wissenschaftlich und kulturell ausgerichtet sind.