Deutsch
English
< zurück
02.05.2017 04:14 Alter: 24 Tage

ECHO JAZZ für Anna-Lena Schnabel aus dem „Dr. Langner Jazz Master“

Am 25. April 2017 wurde Anna-Lena Schnabel zur ECHO JAZZ Preisträgerin in der Kategorie „Newcomer“ gekürt. Als Saxofonistin an der HfMT schloss Anna-Lena 2014 ihren Jazz-Bachelor mit Bestnote ab. Direkt im Anschluss setzte sie ihr Studium im damals neu errichteten Masterstudiengang „Dr. Langner Jazz Master“ fort, den sie 2016 ebenfalls mit Bestnote abschloss.

Die Förderung seitens der Dr. E. A. Langner-Stiftung ermöglichte es ihr im Frühjahr 2016, den Schlagzeuger Dan Weiss als Lehrkraft zu gewinnen, mit dem sie das nun prämierte Album „Books, Bootles and Bamboo“ aufnahm. Den CD-Release des Albums realisierte sie im Rahmen ihres Abschlusskonzertes des Master-Studiums in der ausverkauften Cascadas Bar vor begeistertem Publikum.

Der exklusive Hochschul-Studiengang „Dr. Langner Jazz Master“ wurde 2014 von  der gemeinnützigen Dr. E. A. Langner-Stiftung ins Leben gerufen. In jedem Jahr werden vier Studienplätze an junge, besonders begabte Musiker und Musikerinnen mit herausragender Kompetenz und ausgeprägter Künstlerpersönlichkeit vergeben.

 In der zweijährigen Studienzeit erhalten die Studierenden eine einzigartige Ausbildung, in der ihre instrumentalen Fähigkeiten auf ein neues Level gebracht werden und in der sie ihre künstlerischen Visionen in die Hamburger Szene einbringen können. Zu den Alleinstellungsmerkmalen des Studiums gehören ein Qualifizierungsmodul in bestimmten Profilbereichen, ein wählbarer Cross-Over-Unterricht zwischen Jazz und Klassik und das „Artist-in-Residence“ – Konzept: In der internationalen Jazz Szene etablierte Solisten stehen den Studierenden als Professoren  für die Weiterentwicklung eines eigenständigen musikalischen Profils zur Verfügung und bereiten sie umfassend und vielfältig auf das spätere Berufsleben vor.

Der ECHO zählt zu den international wichtigsten und renommiertesten Musik-Awards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, ehrt mit dem ECHO seit 1992 jährlich die erfolgreichsten und besten Leistungen nationaler und internationaler Künstler. 1994 wurde der ECHO Klassik als eigene Veranstaltung ins Leben gerufen, seit 2010 bildet der ECHO JAZZ das dritte Standbein der Marke ECHO – Deutscher Musikpreis.

 Nach einem erfolgreichen Auftakt in der Jahrhunderthalle Bochum und zwei glanzvollen Jahren in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden zog der ECHO JAZZ in seinem vierten Jahr nach Hamburg, um bis einschließlich 2018 in der deutschen „Hauptstadt des Jazz“ verliehen zu werden. Am 1. Juni wird die Veranstaltung nun erneut in der einzigartigen Szenerie des Werftgeländes von Blohm+Voss mitten in Deutschlands größtem Hafen stattfinden. 

Die Hochschule für Musik und Theater und die Dr. E. A. Langner-Stiftung gratulieren Anna-Lena Schnabel herzlich zu dieser Auszeichnung.