Deutsch
English
< zurück
06.04.2017 01:10 Alter: 47 Tage

Feste Orchesterstelle für HfMT-Studierende

Ania Bara, Masterstudierende in der Violinklasse von Tanja Becker-Bender, gewann am 5. April das Probespiel um eine feste Stelle beim Radiosinfonieorchester Berlin, nachdem sie sich dort im letzten Jahr bereits einen Zeitvertrag erspielt hatte.

Das Violinstudium begann die 1990 geborene, polnische Geigerin Ania Bara als Jungstudentin in der Frühförderklasse von Prof. von der Goltz in Regensburg und setzte nach dem Abitur ihr Hauptstudium in der Klasse von Prof. Krzysztof Wegrzyn an der HMTM Hannover fort. Den Bachelor schloss sie mit Bestnote ab und lässt diesem ein Masterstudium an der HfMT Hamburg bei Prof. Tanja Becker-Bender folgen.
Besondere musikalische Impulse erhielt sie in zahlreichen Meisterkursen bei Professoren wie u.a. Maxim Vengerov, Mauricio Fuks, Ulf Wallin und Nora Chastain. Beim Wettbewerb "Jugend musiziert" erspielte sie mehrere Bundespreise in der Kategorie Violine Solo, sowie in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen. Sie war Konzertmeisterin im Landesjugendorchester Bayern und Mitglied in renommierten Jugendorchestern, wie dem Bundesjugendorchester Deutschland, dem Schleswig-Holstein-Musik-Festival Orchester und dem Gustav Mahler Jugendorchester mit denen sie unter namhaften Dirigenten wie Simon Rattle, Christoph Eschenbach oder Herbert Blomstedt konzertieren durfte. Seit 2012 spielte Ania als Praktikantin in der Radiophilharmonie Hannover, wurde zur Saison 2013/14 in die Akademie des NDR Sinfonieorchesters Hamburg aufgenommen und war seit Beginn des Jahres 2015 zudem Stipendiatin der Deutschen Kammerakademie Neuss. Das aktuellste Engagement führte Ania nach Berlin, wo sie sich einen Zeitvertrag im Rundfunk Sinfonieorchester Berlin erspielt hat.