Deutsch
English
< zurück
18.05.2017 06:31 Alter: 67 Tage

HfMT-Masterstudentin gewinnt Kompositionspreis

Die 1992 in Jiangsu geborene chinesische Komponistin und Masterstudentin Rui Zou aus der Kompositionsklasse von Prof. Xiaoyong Chen gewann den Zweiten Preis bei den 18. Weimarer Frühjahrstagen für zeitgenössische Musik 2017. Der Erste Preis wurde nicht vergeben.

Unter den eingereichten Werken aus Deutschland, Japan, Russland, den Niederländen, Südkorea, der Ukraine, Argentinien, Slowenien, Österreich, China, Kolumbien, Spanien und der Schweiz konnte Rui Zou die Jury mit ihrem in Hamburg entstandenen Orchesterwerk „MANGATA“ überzeugen. Der Preis wurde mit 2000 Euro dotiert. Das Werk wurde von der Jenaer Philharmonie unter der Leitung von Markus Frank am 22.April 2017 uraufgeführt. Der 3. Preis ging an Andrej Makor (Slowenien) und Christoph Renhart aus Österreich.

Rui Zou absolvierte ihren Bachelor am Central Conservatory of Music in Beijing, wo sie 2016 mit dem Masterstudium anfing. Im selben Jahr wurde sie ausgewählt, sich für ein Jahr in Hamburg als Austauschstudentin aufzuhalten.