Simone Candotto

Informationen

Lebenslauf

  • Simone Candotto, 1969 geboren in Palmanova (UD), beginnt im Jahr 1978 in der Blaskappelle in Castions di Strada (DU) den ersten Theorieunterricht und erhält dort Anfang 1979 auch den ersten Posaunenunterricht gefolgt von seinem ersten Auftritt.
  • Von 1981 bis 1987 studiert Simone Posaune am Konservatorium “J. Tomadini” bei Prof. Giuseppe Bonomo und Giovanni Caratti.
  • Im Jahre 1987 schließt er sein Posaunenstudium mit Bestnote ab.
  • Von 1988 bis 1997 studiert Simone an verschiedensten Musikhochschulen in Deutschland, darunter die Musikhochschule Trossingen und Musikhochschule Freiburg bei Prof. Branimir Slokar, und die Musikhochschule Hannover bei Prof. Jonas Bylund.
  • Gleichzeitig empfängt er Unterricht von weiteren Lehrern u.a. von Prof. Arnold Jacobs in Chicago (USA).
  • Während des Studiums in Deutschland ist Simone Mitglied einiger Jugendorchester. Dazu gehören die Junge Deutsche Philharmonie, das Schleswig-Holstein Musikfestival Orchester, das ECYO (jetzt EUYO), das Orchester des Festivals Aix-en Provence und das Luzern Festival Orchester (1994).
  • Von 1993 bis 1997 ist Simone Posaunist am Orchester des Staatstheaters Kassel und seit September 1997 wirkt er als Solo-Posaunist im NDR Elbphilharmonie Orchester in Hamburg.
  • Verschiedene Orchester boten ihm bereits eine Zusammenarbeit an: das Orchestra del Gran Teatro “La Fenice” in Venedig , das Orchestra da camera di Padova e del Veneto , das Orchestra Filarmonica “A. Toscanini” von Parma , das Orchestra Sinfonica della RAI in Torino, das Orchester der Bayerischen Staatsoper in München, das Orchester der Hamburgischen Staatsoper, das Ensemble Modern von Frankfurt, das Orchestra Filarmonica della Scala, das Orquesta Filarmonica de Gran Canaria und die Berliner Philharmoniker .
  • Simone ist Finalist in verschiedenen Internationalen Posaunen-Wettbewerben, wie dem 1. IPV Posaunen Wettbewerb in Berlin, dem Concorso Citta' di Porcia (I) und beim Internationalen Musikwettbewerb “Prager Frühling” im Jahre 1997, wo er den Preis für die beste Aufführung des Stückes Sonata Angelica von Ivana Ludova in der Rubrik tschechische zeitgenössische Musik erhält.
  • Im Jahre 1996 gewinnt Simone den ersten Preis beim Internationale Blechbläser Wettbewerb in Gdansk.
  • Simone ist auch als Dozent tätig und hat bereits Meisterkurse in Italien, der Schweiz, Japan, Argentinien und Brasilien gegeben.