Nadine Remmert

Informationen

Lebenslauf

  • Die Cembalistin und Organistin Nadine Remmert studierte an der Hochschule für Künste Bremen in den Fächern Cembalo Solo und Continuospiel bei Prof. Carsten Lohff und Ludger Rémy. Ihr Studium der Alten Musik intensivierte sie bei Prof. Pieter van Dijk am Conservatorium van Amsterdam und bei zahlreichen Meisterkursen (u.a. bei Jesper Christensen, Wolfgang Zerer, Edoardo Belotti, Menno van Delft, Skip Sempé und Frédéric Haas). Sie war Stipendiatin des Rotary Clubs ihrer Heimatstadt Herford und korrepetierte bereits während der Studienzeit bei verschieden internationalen Opernproduktionen (u.a. des Ensembles „Elyma“, Gabriel Garrido) und Meisterkursen wie der „Internationalen Sommerakademie“ der Universität Mozarteum Salzburg oder dem „Forum Artium“ (Han Tol). Die Cembalistin konzertiert bundesweit und international mit verschiedenen Orchestern, Ensembles und als Solistin. Als Mitglied des Kammermusikensembles „Los Temperamentos“ und des „Bremer Barockorchesters“ bereiste Nadine Remmert bereits zahlreiche Länder Europas und Lateinamerikas und spielte u.a. mit Künstlern wie Ryo Terakado, Dmitry Sinkovsky, Edoardo Torbianelli, Veronika Skuplik oder Midori Seiler. Außerdem wirkte sie bei mehreren Rundfunkaufnahmen und CD Einspielungen für die Labels Arcantus, CPO und Lindoro mit. Das Album „El Galeón 1600“ des Ensembles „Los Temperamentos“ wurde 2016 für den „International Classical Music Award“ nominiert. Seit 2014 ist Nadine Remmert Dozentin für Continuospiel, Cembalo und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.