Martina Hamberg-Möbius

Foto von Martina Hamberg-Möbius

Informationen

Lebenslauf

  • Martina Hamberg-Möbius studierte zunächst Musik und Germanistik auf Lehramt in Hamburg und schloss dieses mit dem ersten Staatsexamen ab. Während des Lehramtstudiums nahm sie zusätzlich ein Gesangsstudium an der Musikhochschule auf. Sie wurde von Prof. Gisela Litz und Prof. Carol Richardson (Hannover) zum Sopran ausgebildet und absolvierte ihr Studium im Konzert-und Opernfach mit Auszeichnung.
  • Martina Hamberg-Möbius ist Preisträgerin beim Mozartfestwettbewerb in Würzburg. und Meistersinger-Wettbewerb in Nürnberg. Im Opernfach war die Sopranistin in Hauptrollen zeitgenössischer Produktionen bei der Münchener Biennale und der Neuen Opernbühne Berlin zu hören. Gastverträge führten sie an die Opernhäuser Brandenburg, Potsdam und Oldenburg. Martina Hamberg-Möbius ist freischaffend als Konzert- und Liedsängerin tätig.
  • GESANGSPÄDAGOGIK
  • Neben ihrer künstlerischen Arbeit ist Martina Hamberg-Möbius als Gesangspädagogin für Anfänger, Fortgeschrittene und professionelle Sänger tätig. Seit 2010 hat sie an der Hochschule einen Lehrauftrag für Gesang und betreut v.a. Schulmusik-und Kirchenmusikstudenten.
  • Als Grundlage für ihren Unterricht dienen ihr eine vierjährige Ausbildung zur Funktionalen Stimmpädagogin (Rabine-Methode), jahrelange Unterrichtspraxis und ihre eigene Berufserfahrung als Sängerin.
  • Ziel der gesangspädagogischen Arbeit von Martina Hamberg-Möbius ist die individuelle Entwicklung der Stimmfunktion eines jeden Schülers. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung der Zusammenhänge zwischen Körper, Atmung und Stimme und das Begreifen des Körpers als Instrument.
  • Im Unterricht lernt der Studierende, die Stimme mit geringstem Kraft-und Energieverbrauch zu ihrer größtmöglichen Leistungsfähigkeit zu bringen. Dadurch wird die Voraussetzung geschaffen, mit der Stimme spielerisch umzugehen und den künstlerischen Ausdruck zu verbessern.