Julia Hölscher

Foto von Julia Hölscher
Foto: Sandra Then

Informationen

  • Telefon Mobil: +49 176 62496385
  • Adresse: Tresckowstr. 49
    20259 Hamburg
  • E-mail: j.s.hoelscher[at]web.de
  • Lehrbeauftragte an der HfMT gemäß § 26 Hamburgisches Hochschulgesetz

Arbeitserfahrung

  • April 2022: Inszenierung in Arbeit, Deutsches Schauspielhaus Hamburg // „Blank“ von Alice Birch, Koproduktion mit dem Studiengang Schauspiel der Theaterakademie Hamburg
  • 2021: Hörspiel „Das hässliche Universum“, Deutschlandfunk Kultur // Text von Laura Naumann, Regie: Julia Hölscher
  • 2019 - 2021: Hausregisseurin am Residenztheater, München // Teile (Hartes Brot) von Anja Hilling, eine Überschreibung von Paul Claudel // „Amphitryon“ von Heinrich von Kleist // „Der starke Stamm“ von Marie Luise Fleißer
  • 2015 - 2020: Hausregisseurin am Theater Basel //„Schlafgänger“ von D. Elmiger // Mittagswende“ von Anja Hilling/Paul Claudel // „Amphitryon“ von Heinrich von Kleist // „Was ihr wollt“ von W. Shakespeare // „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart. // „Der Goldkäfer“ von E. A. Poe/Dai Fujikura
  • 2009 - 2013: Hausregisseurin Staatsschauspiel Dresden // Das Käthchen von Heilbronn“ von Heinrich von Kleist. // „Brüder Löwenherz“ von Astrid Lindgren. // „Fabian – die Geschichte eines Moralisten“ nach E. Kästner. // „Liliom“ von F. Molnar. // „Einsame Menschen“ von Gerhart Hauptmann. // „Adam und Evelyn“ von I. Schulze.
  • 2007 - 2015: Inszenierungen als freie Regisseurin // 2015: Premiere „Tosca“ von G. Puccini am Staatstheater Mainz – 2014: „Das Mädchen aus der Streichholzfabrik“ nach Aki Kaurismäki am Staatstheater Darmstadt. // „Eugen Onegin“ von P.I. Tschaikowski, Oldenburgisches Staatstheater. – 2013: „Cosi fan tutte“ von W.A. Mozart, Theater Bielefeld. // „Schwarz/ Weiß“, eine Produktion von „Meine Damen und Herren“ Kampnagel Hamburg. // „Crusoe“ nach Tournier/ Defoe am Oldenburgischen Staatstheater – 2012: „ Fanny und Alexander“ nach Ingmar Bergmann am Theater Freiburg. // „Die Vögel“ nach Aristophanes. Eine Koproduktion von der Otto– Falckenberg– Schule mit den Münchner Kammerspielen. Diplominszenierung im Studiengang Schauspiel. –2011: „Der starke Stamm“ von M.L. Fleißer, am Staatstheater Braunschweig. – 2010: „Woyzeck“ von Büchner am Hans Otto Theater, Potsdam – 2009: „Creeps“ am jungen Theater Taschkent, Usbekistan. Koproduktion mit dem Goethe- Institut Taschkent. // „Triumph der Illusionen“ von P. Corneille am Schauspiel Hannover. – 2008: „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ von E. O’Neill am Düsseldorfer Schauspielhaus. // „Kasimir und Karoline“ von Ö.v. Horvath am Theater Magdeburg. // „Parzival“ von Tankred Dorst im Thalia Theater in der Gaußstraße, Diplominszenierung im Studiengang Schauspiel an der Theaterakademie Hamburg. – 2007: „Jugend ohne Gott“ von Ö.v. Horvath, Schauspiel Frankfurt. // „Ich bin nur vorübergehend hier“ (UA) von Tankred Dorst, Schauspiel Hannover // Auszeichnung Nachwuchsregisseurin beim Körberstudio Junge Regie, Thalia in der Gaußstraße, Hamburg.

Lehraufträge im Bereich Regie & Schauspiel

  • Juni 2021: Jurorin im Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender in Wien // Jurytätigkeit und Erstellung eines Films
  • seit 2011 - heute: Theaterakademie Hamburg // Jährlich Lehrbeauftragte als Regiedozentin und Rollenlehrerin. Die Tätigkeit an der Theaterakademie Hamburg umfasst u.a. die Betreuung von Studienprojekten, die Konzeption und das Ausrichten von Seminaren und Workshops, die Monologarbeit im Bereich Schauspiel und die Mentorierung von Schauspiel und Schauspieltheater-Regie-Jahrgängen.
  • 2015 - heute: Hochschule für Musik und Theater in Frankfurt // Regelmäßige Betreuung des Studienprojekte II und III im Bereich Schauspieltheater-Regie // Regelmäßige Workshops und Lehraufträge: Szenenstudium und Monologarbeit im Bereich Schauspiel, digitale Rollenarbeit mit abschließender Filmversion.
  • 2015 - heute: Hochschule der Künste Bern HKB // Regelmäßige Jurytätigkeit im Bachelorstudium für den Abschluss der Schauspielstudierenden
  • 2017: Institut für Innenarchitektur und Szenografie // Basel // Konzeption und Ausrichtung von Workshops
  • 2009 - 2012: Hochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig // Szenenstudium und Inszenierungen mit den Studierenden im Schauspielstudio des Staatsschauspiel Dresden

Ausbildung

  • 2003 - 2007: Studium der Schauspieltheater-Regie, Hamburg // Hochschule für Musik und Theater Hamburg - Theaterakademie Hamburg, Abschluss: Diplom (Gesamtzensur: 1,2)
  • 2000 - 2003: Opern Gesangsstudium // Hochschule für Musik u. Theater // Sängerakademie
  • 1998 - 2000: Regieassistenz und Aufnahmeleitung, D.I.E Film GmbH, München

Berufsbezogene Erfahrungen

  • seit 2016: Freie Mitarbeit für Radio SRF2: Expertin für Musik und Musiktheater, Basel
  • GAGA-Training, Ballett- und Tanzausbildung