Martin Böcker

Foto von Martin Böcker

Informationen

  • Telefon Privat: +49 4141 922219
  • Adresse: Stader Schneeweg 49 21682 Stade
  • E-mail: martin.boecker[at]hfmt-hamburg.de
  • Homepage: www.orgelakademie.de www.nomine.net
    (externer Link, die HfMT ist nicht für den Inhalt verantwortlich)
  • Aufgabe: Orgelkunde, Einführung in die Tätigkeit des Orgelsachverständigen
  • Lehrbeauftragter an der HfMT gemäß § 26 Hamburgisches Hochschulgesetz

Lebenslauf

  • Martin Böcker wurde 1958 in Wetter/Ruhr geboren. An der "Westfälischen Hochschule für Kirchenmusik" in Herford studierte er bis zum A-Examen. Nach dem Abschluss der Kirchenmusikausbildung schloss er ein Studium für Orgel und Cemba¬lo am "Stedelijk Conservatorium Arnhem" (NL) an.
  • Seit 1987 ist er Kantor und Organist der Kirche Ss. Cosmae et Damiani, wo ihm die Orgel von Berendt Huß und Arp Schnitger aus dem Jahre 1675 zur Verfügung steht. Seit 2002 ist er auch für die barocke Erasmus-Bielfeldt-Orgel (1736) in St. Wilhadi als Organist mit verantwortlich.
  • Für das "Alte Land" (zwischen Hamburg und Stade) und der Elberegion bis Cuxhaven, eine der berühmtesten europäischen Landschaften mit historischen Orgeln, ist er als Orgelsachver-ständiger tätig und begleitete namhafte Orgelrestaurierungen.
  • Neben seinen Stader Aktivitäten entwickelte sich ein reiches Konzertleben als Cembalist und als Organist. Er folgte Konzerteinladungen in viele Länder West- und Osteuropas, Japan und Korea.
  • Böcker war an der Hochschule Bremen elf Jahre Dozent und ist nun an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Professor für die Fächer Orgelbaukunde, Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation. Seit Bestehen der „Stader Orgelakademie“ (gegr. 2002) ist er deren künstlerischer Leiter.

Publikationen

  • B-Prüfung, A-Prüfung, künstl. Ausbildung für Orgel und Cembalo
  • Organist zu Stade, Orgelsachverständiger,
  • künstl. Leiter der Orgelakademie Stade