Prof. Wolf Kerschek

Foto von Prof. Wolf Kerschek

Informationen

  • Homepage: www.wolfkerschek.com
    (externer Link, die HfMT ist nicht für den Inhalt verantwortlich)
  • Aufgabe: Jazztheorie, Bigbandleitung
  • Sprechzeiten: Die.: 8-9 Uhr

Lebenslauf

  • Wolf Kerschek begreift sich im weitesten Sinne als Weltmusiker, der sich intensiv mit der Musik verschiedener Kulturen und Gesellschaften beschäftigt und diese Erfahrungen in sein Spiel und seine Kompositionen einfließen lässt. Er unternahm Studienreisen nach Brasilien, Indonesien und Afrika und lernte die Vielfältigkeit der dortigen Musik zu lieben. So hat er zu einem Komponisten mit einer eigenen Tonsprache entwickelt, die in verschiedenen, sehr unterschiedlichen Traditionen verwurzelt ist.
  • Als einer der gefragtesten deutschen Arrangeure schreibt er Bigband- und Orchester-Produktionen für unzählige deutsche und internationale Stars der Pop-, Schlager-, Jazz- und Klassikszene wie z.B. Helene Fischer, João Bosco, Martin Grubinger, Michael Bolton, Curtis Stigers, Roger Cicero, Rammstein, Till Brönner, u.a. Er spielte bis heute weit über 50 Studioproduktionen als Vibraphonist ein und ist regelmäßiger Dirigent und Arrangeur bei allen deutschen Rundfunkbigbands, insbesondere der NDR Bigband. Seit über zehn Jahren ist Prof. Wolf Kerschek Leiter des Studiengangs Jazz an der HfMT und unterrichtet Komposition, Theorie und Ensemble. 2006 orchestrierte und dirigierte er die FIFA Hymne und erhielt einen ECHO Klassik für seine musikalische Arbeit an der TV Serie "Little Amadeus". 2013 wurde er mit dem Hamburger Jazzpreis für sein Lebenswerk geehrt.

Publikationen

  • CD Produktionen mit:
  • NDR-, WDR-, HR- Bigband, WDR Sinf.Orch., Babelsberger, Sinf.Blasorch.Luzern Jazzkantine, Till Brönner, Rammstein, No Angels, Eliane Elias, E Nomine, Edson Cordeiro, Nana Vasconcelos, Mike Stern, Jeorge Ben Jor, Paquito de Rivera, Alex Riel, Bundesjazzorchester, etc.