Prof. Geert Smits

Foto von Prof. Geert Smits

Informationen

Lebenslauf

  • Der Bariton Geert Smits wurde in Helden (Niederlande) geboren, studierte Gesang bei u.a. Bernard Kruysen in Tilburg und Margreet Honig in Amsterdam.
  • Er ist Preisträger vom Walther Gruner Liedwettbewerb in London (1993), bekam den „Zilveren Vriendkrans“ vom Concertgebouw Amsterdam (1993), den niederländischen Musikpreis, ausgehändigt vom niederländischen Kultusminister (1997) und Gewinner vom hamburgischen-und wiener Staatsoperpreis, beim Belvedere Opernwettbewerb in Wien (1997).
  • Auftritte führten Ihm um die ganze Welt, u.a. zum Melbourne Festival in 1996, die Salzburger Festspiele in 1996 (in Oberon unter Sylvian Cambrelain und Leonore unter Sir John Elliot Gardiner in einer Europa Tournee), 9e Beethoven in Amsterdam (2000), Sao Paolo (2004), Tokyo, Nagasaki (2007 mit der Wiener Philharmoniker), Barcelona (2016). Europa Tournee mit Franz Brüggen, Johannespassion J.S. Bach, in 2007.
  • Bei „De Nederlandse Opera“ Amsterdam u.a. Auftritte als Heerrufer (Lohengrin) und Donner (Rheingold). Bei der maastrichter Reiseoper Silvio (I Pagliacci) und Holländer (Der fliegende Holländer). Lescaut (Manon Lescaut) bei der Oper in Caen, Frankreich; Graf Almaviva ( Le Nozze di Figaro) bei der Oper in Lyon. Faninal (Der Rosenkavalier) an der Oper in Graz (2005 und 2009) und Monte Carlo (2007). Sharpless (Madama Butterly) und Wolfram (Tannhäuser) bei der Deutschen Oper Berlin und an der Oper in Oslo (2010). 2012 sang er an die Opera du Rhin in Strassbourg die Rollen des Grafen, Schauspieler und Rudolf in der Uhraufführung in Frankreich von Franz Schrekers "Der ferne Klang".
  • Matthäuspassionen in Amsterdam (Concertgebouw Orchester unter Riccardo Chailly (2000), Philipp Herreweghe (2002),Sir Roger Norrington (2007), unter Ivan Fischer (2008) und Matthäuspassion Tourneen unter Jan-Willem de Vriend (1999, 2003, 2016) Jos van Veldhoven (1997) und René Jacobs (1996). Liederabende u.a. im Concertgebouw Amsterdam, mit seinem Klavierpartner Hans Eijsackers, in 1997 und 2005, im Festival Bad Kissingen in 1995. Eine Lieder CD, Heine-Lieder, haben sie in 1996 aufgenommen. Anfang 2014 folgte eine neue Lieder CD, aufgenommen mit Rudolf Jansen, mit Liedern von Brahms, Schumann und Mahler
  • Von 1998 bis 2003 war er festes Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper wo er ein großes Repertoire aufbaute, wovon am bekanntesten: Sharpless (Madama Butterfly), Silvio (I Pagliacci), Harlekin (Ariadne auf Naxos), Faninal (Der Rosenkavalier), Donner (Das Rheingold), Gunther (Götterdämmerung), Wolfram (Tannhäuser), Heerrufer (Lohengrin), Kothner (Die Meistersinger von Nürnberg), Graf Almaviva (Le Nozze di Figaro).
  • Seit Oktober 2007 ist Geert Smits Gesangsprofessor an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.