Prof. Boris Faust

Foto von Prof. Boris Faust

Informationen

Lebenslauf

  • Geboren am 1970 in Esslingen, studierte er Viola bei Prof. Matthias Buchholz in Köln und bei Prof. Kim Kashkashian in Freiburg.
  • 1994 Abschlussdiplom an der Musikhochschule Freiburg, danach Konzertexamen bei Prof. Hatto Beyerle in der Soloklasse der Musikhochschule Hannover.
  • Boris Faust ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe, u.a. in England beim Lionel-Tertis-Wettbewerb und in Italien beim Vittorio-Gui-Wettbewerb sowie beim Wettbewerb der Deutschen Industrie.
  • Als Solist unternahm er Konzerte und Einspielungen mit verschiedenen Orchestern, u.a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Heilbronner Kammerorchester, der Philharmonie Baden-Baden und dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg.
  • Als gefragter Kammermusiker konzertierte er auf Festivals wie dem Edinburgh-Festival, dem Kronberg-Festival, dem Festival St. Gallen mit namhaften Solisten wie Boris Pergamenschikow, Andras Schiff, Kim Kashkashian, Rainer Kussmaul, Isabelle Faust, Jean-Guihen Queyras und vielen anderen.
  • Seit 1997 ist Boris Faust 1. Solobratschist der Bremer Philharmoniker und ist in dieser Position regelmässig Gast u.a. bei den Hamburger Philharmonikern.
  • Im Arnold-Quartett der Kammerphilharmonie Bremen nahm er sämtliche Quartette von Arnold Schönberg auf.
  • Er ist Mitglied des Ensemble Obligat (www.ensemble-obligat.de), mit dem er 2013 eine CD mit Werken von Wolfgang-Andreas Schulz herausbrachte.
  • Die musikalische Zusammenarbeit mit seiner Schwester Isabelle Faust brachte 2012 eine vielbeachtete CD mit dem Klavierquartett von Carl-Maria von Weber (Harmonia Mundi) hervor, welche u.a. mit dem französischen „Diapason d Or“ und dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet wurde.
  • Seit 2014 ist er Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.