FAQ für Eltern

Klicken Sie auf die Überschriften, um einzelne Inhalte zu öffnen oder zu schließen.


Wo kann ich an der HfMT Rat und Unterstützung bekommen, wenn ich mein Studium oder meine Arbeit durch die Corona-Krise nicht mit meinen familiären Pflichten vereinbaren kann?

Ja. Wenden Sie sich in Fragen der Kinderbetreuung an das Familienbüro (Tanja.Tangermann@hfmt-hamburg.de) oder an die Tagesmütter: die-alsteramseln@posteo.de (http://www.kindertagespflege-die-alsteramseln.de).

Ansprechbar sind auch die Gleichstellungsbeauftragten der HfMT – ihre Namen finden Sie auf der Homepage unter: https://www.hfmt-hamburg.de/die-hfmt/beratungsangebote/gleichstellung-chancengleichheit/ Sie sind auch per Email erreichbar unter: gleichstellung@hfmt-hamburg.de.

Die Diversity-Steuerungsgruppe engagiert sich, wenn Mitglieder der Hochschule wegen ihrer familiären Situation benachteiligt werden. Email: diversity@hfmt-hamburg.de

Sollte ihre Arbeitszeit durch familiäre Pflichten in der Corona-Krise beeinträchtigt sein, können Sie sich auch an den Personalrat wenden: personalrat@hfmt-hamburg


Wo kann ich mich aufhalten und z.B. mit meinem Laptop arbeiten, während mein Kind in der Hochschule betreut wird?

Eltern können über ASIMUT Raum U11 reservieren. Sprechen Sie sich bitte mit anderen Eltern ab, damit der Raum allen zugutekommt.


Wie kann ich in der knappen Zeit, in der mein Kind betreut wird, einen Überaum finden?

Eltern können Überäume über ASIMUT bereits 72 Std. im Voraus buchen (Studierende ohne Kinder 48 Std. im Voraus). Bitte registrieren Sie sich dazu im Familienbüro (tanja.tangermann@hfmt-hamburg.de)


Kann ich eine Bescheinigung über eine systemrelevante Tätigkeit an der HfMT erhalten, damit ich einen Kita-Platz in Hamburg bekomme?

Die Personalabteilung kann Ihnen eine entsprechende Bescheinigung aushändigen, wenn Ihr/Ihre Vorgesetzte/r Ihnen eine hfmt-interne Systemrelevanz bestätigt. Bitte suchen Sie dazu das direkte Gespräch mit Ihrem/Ihrer Vorgesetzten. Die erweiterte Notbetreuung in einer Kindertagesstätte darf auch in einer individuellen Notlage erfolgen. Die Darlegungspflicht, ob eine Betreuung unbedingt erforderlich ist, obliegt letztlich den Eltern. Weitere Informationen finden Sie dazu unter https://www.hamburg.de/kindertagesbetreuung-allgemein/13918786/kita-notbetreuung/.


Kann ich Sonderurlaub beantragen, weil ich mein Kind oder pflegebedürftige Familienangehörige betreuen muss?

Es wurde durch die Hochschulen ein Antrag an die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung in Hamburg gestellt, 20 Tage Sonderurlaub mit Bezügen für alle Mitglieder gewähren zu dürfen, die Kinder oder Angehörige versorgen müssen. Der Antrag wird zurzeit in der BWFG geprüft.


Gibt es finanzielle Unterstützung, wenn ich durch die Corona-Krise erhöhte Kosten für die Kinderbetreuung habe?

Es gibt einen Babysitterzuschuss für Studierende und Promovierende der HfMT, der in Notfällen, wie sie z.B. durch die Corona-Krise entstehen können, für die Kinderbetreuung bezahlt wird. Pro Semester können max. 300,00 Euro pro Familie erstattet werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Familienbüro, Tanja.Tangermann@hfmt-hamburg.de


Kann ich meine Arbeitszeit im Homeoffice auch abends ableisten, wenn die Kinder im Bett sind?

Dies ist in Absprache mit den Vorgesetzen möglich. Der Kanzler hat mit Email vom 6. Mai 2020 darum gebeten, die Regelungen des Homeoffices „innerhalb der Abteilungen entsprechend zu kommunizieren und Verfahren für die Zeiterfassung im Home-Office abzustimmen.“