FAQ für Lehrende

Klicken Sie auf die Überschriften, um einzelne Inhalte zu öffnen oder zu schließen.


In welcher Form findet der Unterricht statt?

Der Lehrbetrieb hat am 20. April 2020 im digitalen Format begonnen. Der Unterricht in den wissenschaftlich-theoretischen Fächern wird bis zum Ende der Vorlesungszeit am 10. Juli 2020 weiterhin digital durchgeführt. Unterricht in künstlerischen Fächern ist unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen ab 25. Mai 2020 wieder im Präsenzformat möglich.


Gilt Unterricht im Distance-Learning-Format als normaler Unterricht im Sinne der Erfüllung der Lehrverpflichtungsverordnung?

Ja, die Lehrverpflichtung kann in dieser Ausnahmesituation in Abstimmung mit den für den jeweiligen Lehrbereich verantwortlichen Funktionsträgern auch in anderen Formen als dem Präsenzunterricht erfüllt werden.


Kann ich auch privat bei mir zuhause Unterrichten?

Nein, grundsätzlich darf kein Unterricht bei den Dozent*innen zu Hause stattfinden, auch nicht in dieser Ausnahmesituation!


An wen kann ich mich wegen technischer Unterstützung für mögliche Distance-Learning-Formate wenden?

Das Präsidium hat die AG „Digitale Lehre“ ins Leben gerufen, die sich mit diesen Fragen beschäftigt.

  • Das Handbuch "Orientierung & Hinweise für ein kreatives Sommersemesterfinden Sie hier.
  • Das Handbuch „Erste Schritte mit Moodle“  finden Sie hier.

Wenn Sie weitere Fragen zur digitalen Lehre haben, können Sie diese per Mail an die folgende Mailadresse richten: DigitaleLehre[at]hfmt-hamburg.de


Zählt das Sommersemester 2020 als normales Semester?

Ja, nach gegenwärtigem Stand soll das Sommersemester 2020 als normales Semester gezählt werden. Die Hochschule bemüht sich, bis Ende des Sommersemesters am 30. September 2020, den Unterricht in einer Mischung aus digitalem Format und Präsenzformat in einer Form zu ermöglichen, der im Rückblick die Zählung als ein normales Semester rechtfertigt. Neben dem Unterricht werden auch Abschlussprüfungen unter diesen schwierigen Bedingungen stattfinden. Sollte in diesem Semester vor dem Hintergrund der Corona-Krise kein regulärer Unterricht möglich sein, können Abschlussprüfungen auf das Wintersemester verschoben werden. Im Hinblick auf Prüfungskonzerte ist das Veranstaltungsbüro in direktem Kontakt mit den Studierenden und Lehrenden. Für Zwischenprüfungen sind ebenfalls flexible Lösungen möglich, die individuell zwischen Studierenden und Lehrenden abgesprochen werden müssen.


Ändern sich die Vorlesungszeiten des Sommersemester 2020 und des Wintersemesters 2020/21?

Die Vorlesungszeit im Sommersemester 2020 endet zunächst am 10. Juli 2020. Im September und Oktober 2020 wird es die Möglichkeit geben, Präsenzunterricht in den künstlerischen Fächern nachzuholen. Nach gegenwärtigem Planungsstand wird der Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester auf den 2. November 2020 verschoben.
Das Institut KMM startet bereits am 1. Oktober in das Wintersemester.


Werden im Sommersemester 2020 Aufnahmeprüfungen für das darauffolgende Wintersemester 2020/21 stattfinden?

Die künstlerisch-wissenschaftlichen Aufnahmeprüfungen im Sommersemester 2020 werden in zwei Phasen stattfinden. Eine erste Phase findet in der ersten Julihälfte im Digitalformat statt. Eine zweite Phase liegt in der ersten Septemberhälfte. Die genaue Durchführung ist gerade in Planung. Die Eignungsprüfungen für die Studiengänge am Institut für Kultur- und Medienmanagement finden nach heutigem Stand wie geplant mit den üblichen Fristen statt (siehe auch Website KMM).


Wird es für ausgefallene Prüfungen Nachholtermine geben?

Gegenwärtig plant das Veranstaltungsbüro Prüfungen in den künstlerischen Hauptfächern im Rahmen eines »Prüfungsfestivals« im Juli und im September im Forum. Für die Schulmusikstudiengänge gibt es eine eigene Prüfungsplanung. Darüberhinaus können Prüfungen – sofern es möglich ist – als Onlineprüfungen durchgeführt werden.


Gelten die bisher vorgegebenen Fristen für die Einreichung von Hausarbeiten / Abschlussarbeiten?

Alle schriftlichen Prüfungsleistungen mit einer Abgabefrist können fristwahrend montags bis freitags von 09:00 bis 18:00 Uhr an der Pforte der HfMT abgeben werden. Eine Zusendung per Post ist jederzeit möglich. Sollte es aufgrund der gegenwärtigen Einschränkungen Probleme bei der fristgerechten Bearbeitung geben, werden die Betreuer*innen großzügige Verlängerungen der Frist einräumen.


Ist die Bibliothek wieder geöffnet?

Ja, die Bibliothek der HfMT ist bereits eingeschränkt seit dem 20. April geöffnet. Ab dem 15. Juni 2020 gilt die erweiterte Öffnung der Hochschulbibliothek mit Arbeitsplätzen für Hochschulzugehörige, Nutzung von Kopierern und Scannern und Zugang zum Bestand.

Bitte beachten Sie folgende Regeln: 

  • Bitte den Bibliotheksausweis am Eingang vorzeigen 
  • Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht 
  • 1,5 Meter Abstand wahren 

Was bleibt unverändert: 

  • Alle Nutzer*innen mit gültigem Bibliotheksausweis können weiterhin über den Bestellbutton Medien vorbestellen. 
  • Öffnungszeiten ohne Wachdienst: 

            Montag/Dienstag/Donnerstag 10-16 Uhr 

            Mittwoch/Freitag 10-14 Uhr  

  • Sie erreichen uns telefonisch, per Chat und per Mail 

Bitte nutzen Sie zur Katalog- oder Internetrecherche nach Möglichkeit Ihre eigenen technischen Geräte wie Smartphone, Laptop etc. 

All dies erfolgt nur unter Berücksichtigung der notwendigen Maßnahmen zur Kontaktvermeidung sowie der Abstands- und Hygienevorschriften.  
Informationen entnehmen Sie bitte auch der Website.


Was muss ich tun, wenn ich vor Schließung der Bibliothek eine Rückgabeaufforderung erhalten habe?

Bitte bringen Sie die ausgeliehenen Materialen nach Wiedereröffnung so schnell wie möglich zurück. Während der Schließungszeit fallen keine Gebühren für die verspätete Rückgabe an.