Logo Dekanat Musik

Erfolg für HfMT Kompositionsklasse

Vier Studierende aus der Kompositionsklasse von Prof. Gordon Kampe sind aktuell mit bedeutenden Förderungen bzw. Aufführungen ihrer Werke ausgezeichnet worden.

vom 14.03.2019

So wurden von der aus Sarah Theilacker (LICHTHOF Theater), Prof. Albrecht Faasch (Theaterakademie Hamburg) und Hans-Jörg Kapp (Stimme X) bestehenden Jury die Master-Studierenden Philipp Krebs und Felix Stachelhaus für die XLH Rechercheräume Musiktheater 2019 ausgewählt.

Für den Komponisten Philipp Krebs ist die Rechercheförderung eine Etappe in einem seit 2017 andauernden Arbeitsprozess der kompositorischen Selbstreflexion. Der Komponist Felix Stachelhaus beschäftigt sich in dem zwischen Konzert, Theater und Kabarett oszillierenden Konzerttalk „Art isn’t fair“ mit der Frage, wie die politische Tagesaktualität in ein modular aufgebautes Stück eingebunden werden kann. Philipp Krebs ist zudem Finalist beim Kompositionswettbewerb des Int. Achtbrücken-Festivals mit dem Ensemble Electronic ID.

Als weiteres wurde die Master-Studierende Catalina Rueda vom Kammerensemble Neue Musik Berlin ausgewählt, um am Projekt »KNM Contemporaries« teilzunehmen. Die Veranstaltung findet statt vom 18.-21. März 2019 in den Berliner Uferstudios. Infos unter https://www.kammerensemble.de/
Last but not least wurde ein Stück von Yiran Zhao, Doktorandin der HfMT-Professoren Prof. Dr. Nina Noeske und Gordon Kampe Anfang des Jahres beim Ultraschall Festival von den neuen vocalsolisten aufgeführt und Philipp Krebs’ At Close Quarters (Performance und Installation) wurde anlässlich des diesjährigen Stuttgarter eclat-Festivals uraufgeführt.