Kent Nagano
Foto: Christina Körte

Erste Masterclass mit Kent Nagano im Forum

HfMT-Präsident Elmar Lampson und Generalmusikdirektor Kent Nagano haben für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit zwischen der HfMT und dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg verabredet.

vom 26.11.2019

Erster Höhepunkt war eine zweitägige Masterclass mit Kent Nagano und eine öffentliche Abschlusspräsentation am Freitag, den 22. November 2019, um 19:30 Uhr im ausverkauften Forum der Hochschule für Musik und Theater. Es spielte das Symphonieorchester der HfMT Hamburg unter der Leitung von Studierenden der Dirigierklasse Prof. Ulrich Windfuhr. Auf dem Programm standen Richard Wagners „Parsifal“ (1. Vorspiel, Karfreitagszauber) sowie Igor Strawinskys Ballettsuite „Le sacre du printemps“. Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters waren intensiv in die Probenarbeit mit dem Hochschulorchester eingebunden.
Am Dirigierpult standen unter anderem Yu Sugimoto, der jüngst die Finalrunde des Internationalen Besançon Dirigierwettbewerbs erreichte sowie Nicolas Kierdorf, der seit diesem Jahr Künstlerischer Leiter des Orchesters der Konrad-Adenauer-Stiftung ist.
Kent Nagano, einer der herausragenden Dirigenten unserer Zeit und seit 2015 als Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper sowie Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters in Hamburg, äußert sich über seine Idee vom „Dirigier-Unterricht“ wie folgt: „Ich bin interessiert an einem tiefen gegenseitigen Dialog mit den Studierenden. Eine besondere Botschaft habe ich nicht mitgebracht, denn in unserem Beruf kommen wir alle auf radikal unterschiedlichen Wegen zu den Zielen, die wir uns selbst stecken. Das, was für mich wichtig war, kann für einen anderen irrelevant sein. Und dennoch ist der professionelle und künstlerische Dialog auch und gerade generationenübergreifend sehr wichtig. Ich selbst habe das meiste und wichtigste beim Arbeiten mit und von Kollegen gelernt“.
Die Verbindung zur Hochschule liegt dem Maestro sehr am Herzen und die Kooperation kultureller Institutionen empfindet er im 21. Jahrhundert als Selbstverständlichkeit.
Prof. Elmar Lampson freut sich über diese neue Zusammenarbeit und ist begeistert über das Engagement von Maestro Kent Nagano: „Die Masterclass mit diesem herausragenden Dirigenten wird allen Studierenden, die daran teilnehmen, den jungen Dirigenten wie auch den Mitgliedern des Hochschulorchesters, einen starken künstlerischen Impuls geben. Das ist ein fantastisches Geschenk für die ganze Hochschule! Ich bin sehr glücklich über diese neue Zusammenarbeit mit ihren hervorragenden Perspektiven für die Mitwirkung unserer Bläser bei Bühnenmusiken in der Staatsoper und Coachings durch Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters. Mein großer Dank gilt auch dem Opern-und Orchesterintendanten der Staatsoper Georges Delnon für seine große Unterstützung!“