Antonio di Dedda
Antonio di Dedda

Erfolg für HfMT-Pianisten

Antonio Di Dedda, Konzertexamen-Absolvent in der Klavierklasse von Anna Vinnitskaya, hat den Ersten Preis beim Internationalen Robert-Schumann-VIDEO-Wettbewerb für Klavier und Gesang in Zwickau gewonnen

vom 12.07.2021

„Ein besonderer Wettbewerb in einer besonderen Zeit: So lässt sich der Internationale Robert-Schumann-VIDEO-Wettbewerb wohl am besten umschreiben. Aus der anfänglichen Idee, nur die erste Runde als Video-Runde auszutragen und in der zweiten mit Teilnehmern vor Ort zu starten, ist am Ende ein kompletter Video-Wettbewerb in zwei Runden geworden – ohne, dass ein Teilnehmer Zwickau besuchte, und ohne Jury vor Ort, ohne Gasteltern, die mit ihren Gästen mitfiebern, und ohne rauschendes Preisträgerkonzert. Aber: Der Wettbewerb fand mit nicht weniger Mühen und auch nicht weniger Fragen der Teilnehmer statt, nicht mit weniger Engagement der Jury und auch nicht mit weniger Aufregung auf Seiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer; in diesem Jahr nur alles eben digital und ein bisschen anders. Was bleibt sind die tollen Beiträge der Finalisten auf dem Youtube-Kanal „Schumann in Zwickau“ und die Erfahrung, dass im Notfall auch digitale Lösungen funktionieren.“
(Pressemitteilung des Kulturamts Zwickau)

Vita
Antonio Di Dedda wurde 1992 in Mailand geboren und begann seine musikalische Ausbildung schon im Kindesalter am Klavier und an der Orgel. 2008 schloss er sein Studium im Fach Klavier mit Summa cum Laude in der Klasse von Rossella Di Chio und 2012 im Fach Orgel bei Francesco Di Lernia am Conservatorio Umberto Giordano di Foggia (Italien) ab.
2015 erhielt er seinen Master of Music im Fach Orgel bei Pieter Van Dijk und im Fach Klavier bei Evgeni Koroliov an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Antonio ist Gewinner und Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Klavier- und Orgelwettbewerbe, unter Anderem „Premio Venezia“ 2009 und „Tariverdiev Wettbewerb für Orgel“ 2015. Als Solist gab Antonio Konzerte in Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland, Schweiz, England, Russland, Litauen, Polen, Israel und China und machte Aufnahmen für das Radio Vatikan und NDR Kultur Hamburg.
Im Jahr 2021 hat Antonio di Dedda erfolgreich sein Konzertexamen im Fach Klavier in der Klasse von Anna Vinnitskaya absolviert und schließt derzeit sein Orgelstudium in der Klasse von Pieter Van Dijk an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg ab. Regelmäßige Meisterkurse bei Elisso Virsaladze ergänzen seine Studien.
Seit 2016 hat Antonio eine Professur für das Fach Klavier am Conservatorio Umberto Giordano di Foggia (Italien) und ist zudem Lehrbeauftragter im Bereich Nebenfachklavier an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.