Mio Sasaki

Doppelter Wettbewerbserfolg für HfMT-Violinistin

vom 15.11.2022

Mio Sasaki aus der Violinklasse von Prof. Schickedanz gewann am 23. Oktober 2022 beim 25. Internationalen Luigi Nono Wettbewerb in Turin sowohl den 1.Preis in der Kategorie Solo als auch zusammen mit der Pianistin Nao Ueda den 1.Preis in der Kategorie Kammermusik.

Der Wettbewerb wird von dem Verein „Amici Per La Musica" durchgeführt.

Vita
Mio Sasaki wurde in Osaka geboren. Sie bekam internationale Preise unter anderem bei Tenerife International Competition (2019), Internationalen Violin Wettbewerb in Hammelburg (2019), Elise-Meyer-Wettbewerb (2020 und 2021), Luigi Nono International Chamber Music Competition (Kategorie Solo 2021) und bei Premio Rodolfo Lipizer International Violin Competition (2022).
Im Jahr 2013 bekam Mio den Bürgerkulturpreis von ihrer Heimatstadt, Hirakata in Osaka.
Im Jahr 2022 gewann Mio Sasaki bei Luigi Nono International Chamber Music Competition den ersten Preis sowohl in der Kategorie Solo als auch in der Kategorie Duo mit der Pianistin Nao Ueda.
Bisher spielte Mio Sasaki als Solistin mit den Hamburger Symphonikern, Sendai Philharmonic Orchestra, Symphony Orchestra of the Opera Studio of Lviv National Academy of Music, Bazzini Consort Orchestra und Master Orchestra Verona unter den Leitungen von Aram Khacheh, Ulrich Windfuhr, Yuriy Bervetsky und Sergio Baietta.