MTh Semi2

Foto: Nicola Nawe

MTh Hände 1

Foto: Kateryna Vasylyeva

MTh Percussion

Foto: Kateryna Vasylyeva

Institut für Musiktherapie

Das Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) widmet sich der Lehre und Forschung in den Feldern Musiktherapie, Inklusion und Diversität, Musik und Gesundsein sowie Musikmedizin. Das Institut wurde im Jahre 1990 begründet (Gründungsdirektor: Prof. Dr. Dr. Hans-Helmut Decker-Voigt). Vorausgegangen war die Entwicklung der akademischen Lehre der Musiktherapie seit 1974. Das Institut fasst die unterschiedlichen Handlungsfelder in Bezug auf Musiktherapie an der HfMT zusammen:
Neben der Lehre im BA-, MA- und Promotionsbereich sind dies Forschungsaktivitäten und die berufliche Fortbildung von Musiktherapeut:innen. Innerhalb des Instituts befindet sich die Arbeitsstelle Musik und Gesundheit, die sich in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) der Prävention, Behandlung und Forschung zur Gesunderhaltung beim Musizieren und Auftreten widmet.

Seit 2011 besteht eine enge Kooperation mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), das als Lehrkrankenhaus für die Master-Studierenden fungiert. Der Kooperationsvertrag sieht neben der Lehre die Anbahnung und Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Musiktherapie vor. In zwei Drittmittelprojekten wurden etwa die Implementierung von Musiktherapie in die Psychoonkologische Ambulanz und die Entwicklung von Konzepten zur akustischen Umgebungsgestaltung in Krankenhauswarteräumen (HealingSoundscape) untersucht.

Darüber hinaus existieren Kooperationen u.a. mit dem Institut für Musiktherapie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, der Bar-Ilan-University, Israel, der Al-Quds Universität, Palästinensische Gebiete, der Zürcher Hochschule der Künste, L.u.M. Rostropovitch-Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Orenburg/Russische Föderation und der Metschnikov-Universität für Medizin, St.Petersburg.

(Stand November 2020)

 

Aktuelles

&nbs

Veranstaltungen und Fortbildungen im Sommersemester 2021 am Institut für Musiktherapie

Die 30. Forschungswerkstatt findet am Freitag, 04. Juni 2021, 16:30:20 Uhr als Hybrid-Veranstaltung statt. In drei Präsentationen werden aktuelle Projekte aus dem Institut vorgestellt und diskutiert. (PDF)as 25. Netzwerktreffen Kinder- und Jugendmusiktherapie wird verlegt auf Donnerstag, den 10. Juni 2021, 19-21:30 Uhr wir haben Stefanie Trikojat-Klein und Sebastian von der Heyde für ein Impulsreferat gewinnen können. Das Thema des Abends dreht sich um traditionelle Karate und Musiktherapie. Lassen Sie sich überraschen! Die Netzwerktreffen finden seit diesem Jahr als Kooperationsveranstaltungen von Jugendmusikschule und Hochschule statt. Der Ort wird noch bekannt gegeben. Die Einladung folgt. Anmeldungen unter: musiktherapie[at]hfmt-hamburg.de.

Die 5. Praxiswerkstatt hat noch freie Rest-Plätze. Sie findet am Samstag, den 14. August 2021 von 11-15 Uhr statt im Seminarraum Musiktherapie mit Frank Hiesler zum Thema "Ich will einfach nur spielen – Erfahrungen mit musikbezogener freier Improvisation". (PDF)

Die Online-Konversationen Ethik in der Musiktherapie Teil 5 finden statt am Freitag, 15. Oktober 2021, 17-18:30 Uhr. Programm und Zugangsmöglichkeiten werden an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.

Außerdem ein Ausblick auf das Wintersemester ebenfalls in Kooperation mit der Jugendmusikschule/ Landesmusikakademie Hamburg:

Prof. Dr. Thomas Stegemann, mdw Wien hält in diesem Herbst den Fachvortrag zu Themen der Musiktherapie in der Vortragsreihe des Fachbereichs Musiktherapie an der Jugenmusikschule. Thema: Neurobiologische Wirkebene in der Musiktherapie. Termin: 29.10.2021, 19:30 Uhr. Der Link zur Anmeldung:
https://landesmusikakademie-hamburg.de/30-neurobiologische-wirkebenen-in-der-musiktherapie/

Eine Fachfortbildung mit Thomas Stegemann folgt am Samstag, 30.10.2021, 10-17 Uhr, zum Thema Ethik in der Musiktherapie:
https://landesmusikakademie-hamburg.de/31-ethik-in-der-musiktherapie/

Das 26. NetzwerktreffenKiJuMu findet am 18. November 2021 statt um 19-21:30 Uhr.

Am Donnerstag, den 25. November 2021, 18 Uhr wird die Veranstaltung zu Gerda Bächli nachgeholt, die wir im Januar nicht durchführen konnten. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung von Prof. Dr. Almuth Süberkrüb, Fachgruppe EMP der Hochschule und der Musiktherapie. Dr. Sandra Lutz Hochreutener von der Züricher Hochschule der Künste führt gemeinsam mit dem Filmemacher Coloman Kallos in das Leben und Werk Bächlis ein. Vormerkungen bei Interesse an: musiktherapie[at]hfmt-hamburg.de

Wir nutzen die Anwesenheit von Sandra Lutz Hochreutener in der Stadt neben Gastseminaren für den MA Musiktherapie für eine Fortbildung am Samstag, den 27. November 2021, 10-17 Uhr. Thematisch wird es um "Sprache und Gesprächsführung in der Musiktherapie mit Kindern und Jugendlichen" gehen. Eine Einladung folgt. Vormerkungen bei Interesse an: musiktherapie[at]hfmt-hamburg.de.

 

Kontakt

Sabine Sieg-Greitsch
Studierendensekretariat Musiktherapie
Telefon: +49 40 428482-554
E-Mail: sabine.sieg[at]hfmt-hamburg.de