MTh Semi2

Foto: Nicola Nawe

MTh Hände 1

Foto: Kateryna Vasylyeva

MTh Percussion

Foto: Kateryna Vasylyeva

Institut für Musiktherapie

Das Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) widmet sich der Lehre und Forschung in den Feldern Musiktherapie, Inklusion und Diversität, Musik und Gesundsein sowie Musikmedizin. Das Institut wurde im Jahre 1990 begründet (Gründungsdirektor: Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Hans-Helmut Decker-Voigt). Vorausgegangen war die Entwicklung der akademischen Lehre der Musiktherapie seit 1974.
Das Institut fasst die unterschiedlichen Handlungsfelder in Bezug auf Musiktherapie an der HfMT zusammen:
Neben der Lehre im BA-, MA- und Promotionsbereich sind dies Forschungsaktivitäten und die berufliche Fortbildung von Musiktherapeut:innen. Im Januar 2022 startet in Kooperation mit dem Institut für Musiktherapie erstmals ein Zertifikatskurs "Supervision und Coaching mit künstlerischen Perspektiven" an der ZHdK, Schweiz:

www.fhnw.ch/wbph-das-sckp

Diploma of Advanced Studies (DAS) (PDF)

Innerhalb des Instituts befindet sich die Arbeitsstelle Musik und Gesundheit, die sich in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) der Prävention, Behandlung und Forschung zur Gesunderhaltung beim Musizieren und Auftreten widmet.

Seit 2011 besteht eine enge Kooperation mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), das als Lehrkrankenhaus für die Master-Studierenden fungiert. Der Kooperationsvertrag sieht neben der Lehre die Anbahnung und Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Musiktherapie vor. In zwei Drittmittelprojekten wurden etwa die Implementierung von Musiktherapie in die Psychoonkologische Ambulanz und die Entwicklung von Konzepten zur akustischen Umgebungsgestaltung in Krankenhauswarteräumen (HealingSoundscape) untersucht.

Darüber hinaus existieren Kooperationen u.a. mit dem Institut für Musiktherapie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, der Bar-Ilan-University, Israel, der Al-Quds Universität, Palästinensische Gebiete, der Zürcher Hochschule der Künste, L.u.M. Rostropovitch-Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Orenburg/Russische Föderation und der Metschnikov-Universität für Medizin, St.Petersburg.

Angesichts der aktuellen Situation positionieren wir uns an dieser Stelle ausdrücklich gegen die Unterstützer des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine - und nicht gegen Kolleginnen und Kollegen sowie Studierende an russischen Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen, die über die jetzige Entwicklung genauso schockiert sind wie wir, sich für Frieden einsetzen u/o im Gesundheitsbereich die unmittelbaren psychischen Kriegsfolgen Ihrer Patient:innen in Russland musiktherapeutisch aufzufangen und zu lindern versuchen.

(Stand März 2022)

 

Aktuelles

Förderfonds Lehrforschung HfMT-UKE

Der Forderfonds aus der Kooperation zwischen UKE, Dekanat Lehre, und HfMT, Institut Musiktherapie, unterstutzt Lehrangebote, welche die Fahigkeiten zur Interdisziplinaritat und professioneller Personlichkeitsbildung starken. Dabei wird besonderer Wert auf wissenschaftliche Begleitforschung gelegt, d.h. auf die Evaluation und wissenschaftliche Auswertung dieser Lehrangebote sowie moglicher beeinflussender Faktoren. Richtlinie, Call und Beantragungsformular finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

 

Veranstaltungen und Fortbildungen im Sommersemester 2022 am Institut für Musiktherapie

Online-Konversationen Teil 6 – Ethik in der Musiktherapie am Freitag, 1. April 2022, 17:00–18:30 Uhr

Tacet! Zur Verschwiegenheitspflicht in der Musiktherapie (Leitung: Thomas Stegemann und Eckhard Weymann) (weiterlesen…)
Link zum Zoom-Meeting bitte bis zum 1. April 2022 um 8 Uhr anfordern über Frau Pfeiffer (Sekretariat Institut für Musiktherapie an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien): onlinekonversationenmth[at]mdw.ac.at

Für diejenigen, die im November auf den Geschmack gekommen sein sollten, planen wir am Samstag, 07.05.2022, 10-17 Uhr eine Fortbildung mit Franziska Knabben zum Thema therapeutisches Songwriting und Bandarbeit. Die Einladung finden Sie hier. Vormerkungen unter: musiktherapie[at]hfmt-hamburg.de

28. Netzwerktreffen Kinder- und Jugendmusiktherapie am 12.05.2022, 18:30-21 Uhr in Kooperation mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg. Die Einladung folgt.

Am 02.-03.07.2022 findet endlich wieder eine Fortbildung mit Mathias Elsner-Heyden statt: Klangmassage in der Musiktherapie I. Die Einladung finden Sie hier [PDF]. Anmeldung unter: musiktherapie[at]hfmt-hamburg.de

Am 20.08.2022, 11-15 Uhr wird die mehrfach verschobene 5. Praxiswerkstatt Ich will einfach nur spielen – Erfahrungen mit musikbezogener freier Improvisation mit Frank Hiesler umgesetzt. Es gibt noch Restplätze. Die Einladung finden Sie hier [PDF]. Anmeldung unter: musiktherapie[at]hfmt-hamburg.de

Am 08.-10.09.2022 findet anläßlich der Gründung des Centrums für Musikmedizin und Musiktherapie am UKE Hamburg die 1. Science and Sounds Conference in Zusammenarbeit mit dem UKE Hamburg und der International Society for Music in Medicine (ISMM) statt.
Laufend aktualisierte Informationen und die Anmeldung finden Sie unter folgendem LINK

Kontakt

Sabine Sieg-Greitsch
Studierendensekretariat Musiktherapie
Telefon: +49 40 428482-554
E-Mail: sabine.sieg[at]hfmt-hamburg.de