HfMT-Studierende erfolgreich beim ersten Deutschen Dirigierpreis

Pressemitteilung vom 04.12.2017

Im September 2017 schaute die Musikwelt auf Köln: Der Deutsche Dirigentenpreis feierte vom 22. bis 29. September 2017 Premiere. Anna Rakitina, Konzertexamen-Studierende in der Dirigierklasse von Prof. Ulrich Windfuhr gewann hierbei einen hervorragenden 3. Preis. Erster Preisträger bei diesem bereits jetzt international bedeutsamen Wettbewerb wurde der aus dem Iran stammende Hossein Pishkar, über den zweiten Preis konnte sich Dominik Beykirch aus Deutschland freuen.

Der Deutsche Dirigentenpreis ist ein vom Deutschen Musikrat in Partnerschaft mit der Kölner Philharmonie, der Oper Köln, dem Gürzenich-Orchester Köln und dem WDR Sinfonieorchester ausgetragener internationaler Wettbewerb für junge Dirigenten. Der Deutsche Dirigentenpreis setzt mit seinem Alleinstellungsmerkmal neue Maßstäbe und dient im zweijährigen Turnus als Sprungbrett für große Karrieren. Agenten, Intendanten und Konzertveranstalter wohnen dem Wettbewerbsereignis bei und sorgen dafür, dass die Preisträger zukünftig auf den internationalen Bühnen gefeiert werden.

Anna Rakitina, 1989 in Moskau geboren, ist der Musik seit seiner Kindheit verbunden, zuerst als Geigerin, später auch als Musikwissenschaftlerin. Seit 2012 begann sie das Studium der Orchesterleitung am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium, was sie 2016 als Dirigentin abschloss. Seit 2016 ist sie als Masterstudentin an der HfMT in der Dirigierklasse von Prof. Ulrich Windfuhr eingeschrieben.
2015 gewann Anna Rakitina den dritten Preis der International Conducting Competition in Taipei (Taiwan). 2016 nahm sie an Meisterkursen unter der Leitung Alan Gilbert an der Luzern Festival Academy teil, weitere Meisterkurse absolvierte sie unter Rozhdestvensky und Jurowsky. Seit 2016 ist sie als Masterstudentin an der HfMT in der Dirigierklasse von Prof. Ulrich Windfuhr eingeschrieben.
Anna Rakitina hat unter anderem mit folgenden Orchestern gearbeitet: The Danish National Symphony Orchestra, Luzern Festival Academy Orchestra, Bucharest George Enescu Philharmonic Orchestra, Concert Symphony Orchestra of Moscow Tchaikovsky Conservatory, Taipei Symphony Orchestra, Taipei Chinese Orchestra, Royal Northern College of Music chamber orchestra, Student and Chamber Orchestra of Moscow Conservatory und andere.