enactment::interchange - Multimedia-Performance mit dem Ensemble Soie

Pressemitteilung vom 06.12.2017

In der Zusammenarbeit zwischen drei chinesischen Künstlerinnen, der Hamburger Komponistin und HfMT-Promovandin Xiao Fu und der in Shanghai tätigen Schriftstellerin Zheng Wang sowie der in Paris lebenden Choreografin Qing Wang, sind Szenen entstanden, die die Themen Sprache, Musik, Bewegung, Bedeutung, Emotion, Schweigen und Erleuchtung variieren. Interaktive Elektronik und Video, moderne und alte traditionelle akustische Instrumente, Gesten sowie Licht und Sprache werden in dieser Performance miteinander verbunden.

Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, den 10. 12. und Dienstag, den 12. 12. 2017 im Forum der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Harvestehuder Weg 12.
Beginn ist jeweils 19 Uhr, der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Xiao Fu ist Multimedia-Komponistin und Sound-Designerin. Sie wurde in Zhengzhou, China geboren und begann im Alter von 7 Jahren mit dem Klavierunterricht bei ihrer Mutter. Nach ihrem Bachelor-Abschluss im Fach Elektronische Komposition an der Musikhochschule in Wuhan bei Prof.Liu Jian arbeitete sie als Musikjournalistin und Redakteurin beim Rundfunksender Henan. Dort war sie Leiterin einer Musikkolumne und schrieb und editierte mehr als 3000 Programme. Vom April 2010 bis März 2013 studierte sie im Masterstudiengang Multimediale Komposition an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Peter Michael Hamel und Georg Hajdu. Zur Zeit promoviert sie in Musikwissenschaft und Komposition bei Manfred Stahnke und Beatrix Borchard ebenfalls an der HfMT Hamburg.

Das Ensemble Soie besteht aus Musiker/innen aus vier Ländern sowie Tänzer/innen aus China, Kasachstan, Russland, Brasilien und Deutschland, die während der Aufführung in unterschiedlichen Konfigurationen auftreten.

enactment::interchange ist die dritte Veranstaltung innerhalb der Konzertreihe fresh::sounds - seidenstrasse vol. 3
Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg und die Hamburgische Kulturstiftung