WeltTheaterGeschichten

  • Dozentin: Prof. Sabina Dhein
  • Semester: Wintersemester 2019/2020
  • Termin: Donnerstag 15.00 - 16.30 Uhr
  • Raum: HB Seminarraum 2
  • Dauer: 1.5 Semesterwochenstunden
  • Inhalt: Das Seminar „WeltTheaterGeschichten“ erstreckt sich über vier Semester. Es zeichnet Theatergeschichten der Welt nach von frühen rituellen Bräuchen bis zu verschiedenen Theaterformaten des 21. Jahrhunderts. Teil I: Wir verfolgen die Entwicklung des Theaters von den oral performances vor der Erfindung der Schrift bis hin zu den ausdifferenzierteren Formen der performativen Kunst wie der griechischen Tragödie, des japanischen No-Spiels oder des indischen Sanskrit-Theaters. Die Entstehung des Theaters aus dem kultisch-religiösen lässt sich an den mittelalterlichen Passionsspielen Europas genauso ablesen wie am Taz’ieh, dem schiitischen Trauerritual, das noch heute im Iran praktiziert wird. Eine differenzierte Themenauswahl wird zu Beginn des Seminars zusammen mit den Teilnehmenden festgelegt. Impulsreferate können in Gruppen vorbereitet werden. Für die meisten Sitzungen ist eine vorbereitende Lektüre wichtig.
  • Credits: 3 Creditpoints
  • Module: Dr-Th