Zeitgenössische Theaterformate: Rimini Protokoll: The Gap

  • Dozent: N.N.
  • Semester: Wintersemester 2019/2020
  • Termin: Blockseminar Do – Sa 10.-12.10. und Mo 11.11. ab 15h/Di 12.11. bis 14h
  • Raum: HB Seminarraum 2
  • Dauer: eine Semesterwochenstunde
  • Inhalt: Theater behaupten für sich gerne der Ort zu sein, der die gesamte Gesellschaft repräsentiert – und zwar sowohl auf der Bühne als auch im Publikum. Der dramatische Kanon erzählt allerdings nur von einem kleinen und privilegierten Teil der Bevölkerung. Genauso setzt sich die gewöhnliche Besucherschaft eines Theater keineswegs bunt und heterogen zusammen. Ein Theaterbesuch setzt viel Vorwissen und die Anpassung an zahlreiche Konventionen voraus. Zwischen behaupteter und tatsächlicher Realität klafft also eine Lücke, die wir in diesem Workshop zunächst untersuchen wollen und später, darauf aufbauend, zu Material werden lassen. Zunächst nähern wir uns der Thematik theoretisch und sichten einige Beispiele aus der jüngeren Theatergeschichte (z.B. Relaxed Performances). Im Anschluss entwickeln alle Teilnehmer*innen in Kleingruppen Aufführungskonzepte, die versuchen diese Lücke zu überwinden.
  • Credits: 2 Creditpoints
  • Bemerkung: Leitung: Cornelius Puschke
  • Module: Dr-Th