Claudio Monteverdi und die Seconda Prattica

  • Dozent: Prof. Volkhardt Preuss
  • Semester: Wintersemester 2019/2020
  • Termin: Freitags, 11.00-12.30 Beginn 11.10. 2019
  • Raum: Blau 101 (Komposition, Theorie, Multimedia)
  • Dauer: 1.5 Semesterwochenstunden
  • Inhalt: „Seconda Prattica“ ist im Grunde ein anderer Begriff für „Neue Musik“. So nannte Monteverdi den neuen, theatralischen Kompositionsstil, der gleichzeitig den Beginn der Oper markiert. Welcher Mittel bedient sich seine Musik, um der Klangrede und dem Affekt zu dienen? Dazu werden wir einige Madrigale, den „Orfeo“, die „Marienvesper“ und die „Incoronazione di Poppea“ studieren. Die Kategorien, die wir dabei entdecken, werden wir in Bezug setzen zur Malerei des 15. Jahrhunderts. Wir werden die Briefe Monteverdis an seinen Bruder lesen und den Streit mit seinem Widersacher Artusi verfolgen. Schließlich werden wir verschiedene Interpretationen und Aufführungen miteinander vergleichen, um wichtige Aspekte der historischen Aufführungspraxis dieser Zeit besser zu verstehen. Dabei wird auch der Tanz und die rhetorische Bedeutung pantomimischer Bewegungen einen Rolle spielen.
  • Literatur: Literatur: - Silke Leopold: Monteverdi und seine Zeit. 3. Auflage. Laaber-Verlag, Laaber 2002 - Geschichte der Musiktheorie, Band 5, Italienische Musiktheorie im 16. und 17. Jahrhundert; Herausgegeben von Frieder Zaminer, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1989 - Michael Baxandall: Die Wirklichkeit der Bilder, Malerei und Erfahrung im Italien des 15. Jahrhunderts, Wagenbach Verlag 1987 - Dietrich Bartel: Handbuch der musikalischen Figurenlehre, Laaber-Verlag 1985 - Die Kompositionslehre Heinrich Schützens in der Fassung seines Schülers Christoph Bernhard, hrsg. von Joseph Müller-Blattau, Bärenreiter 1999 - Karlheinz Taubert: Höfische Tänze - Ihre Geshichte und Choreographie, Schott, Mainz 1966 Notenmaterial: Claudio Monteverdi: - Madrigale, 4., 5. und 8. Buch - L’Orfeo, Favola in Musica - Marienvesper (Vespero della Beata Virgine) - L’Incoronazione di Poppea
  • Credits: 2 Creditpoints
  • Module: Mth-MW-1, Mth-MW-2, Mth-Mw-3-Instr, Promo_Modul, W-frei