Neue PianOhren – Ein Interpretationsseminar zur aktuellen Klaviermusik

  • Dozentin: Sun Young Nam
  • Semester: Wintersemester 2019/2020
  • Termin: Freitags,16:30-18:00, Beginn 25.10.2019 Für dieses Seminar ist eine Anmeldung via Mail nötig! Für Rückfragen und Anmeldung: sun-young.nam@hfmt-hamburg.de
  • Raum: BP 13 (Seminarraum Schulmusik)
  • Dauer: 1.5 Semesterwochenstunden
  • Inhalt: Internationale Klavierwettbewerbe verlangen neben Werken des Standardrepertoires immer häufiger auch die Interpretation Neuer Musik. Meist müssen diese Stücke in kürzester Zeit erarbeitet werden. Neben der Bewältigung technischer Anforderungen ist aber die Interpretation des Stückes die entscheidende künstlerische Herausforderung. Das Seminar versucht die Studierenden auf diese Situation vorzubereiten. Im ersten Teil werden ausgewählte Klavierkompositionen der letzten Jahre aus internationalen Wettbewerben erarbeitet und die Interpretationsansätze diskutiert. In den Analysen werden ausgewählte Aspekte herausgegriffen und kompositorische Strategien und deren klangliche Umsetzung beleuchtet. Als Gast wird unser Kompositionsprofessor Gordon Kampe seine Sicht vorstellen und der Klaviertechniker Jan Kittel wird den bautechnischen Einfluss auf die Interpretation erläutern. Im zweiten Teil erleben die Seminarteilnehmer meine Interpretationsentwicklung mit Mark Andres „rwh1“ für Ensemble und Elektronik. Die Seminarteilnehmer werden die einzelnen Kompositionsphasen bis zur Uraufführung kennenlernen. Ich werde meine praktische Einrichtung und die technische Umsetzung der Partitur erläutern und über die Probleme sprechen, die bis zur ersten Probe zu klären waren. Das Ergebnis lernen die Teilnehmer in einem öffentlichen Probenbesuch(10.11.2019) beim Ensemble Resonanz kennen und gemeinsam mit Komponisten können wir die klanglichen Aspekte des Klavieres besprechen.
  • Credits: 2 Creditpoints
  • Bemerkung: Die Seminarform besteht aus einem Wechsel zwischen Einzel- und Gruppenunterricht sowie einigen Vorträgen. Es richtet sich ans Studierende die sich auf Wettbewerbe vorbereiten, Lust auf etwas Neues haben und bereit sind, sich mit anderen über ihre Interpretationsansätze auszutauschen. AUSBBLICK: Ein neuer Blick auf Beethoven ist für das Jahr 2020 gefragt. Die Hochschule veranstaltet anlässlich des 250. Geburtstages ein Festival für den Komponisten. Gefragt sind kreative Ideen die Alt und Neu verbinden. Das Seminar gibt einen Raum eigene Ideen vorzustellen und zu diskutieren.
  • Module: KW-Instr-1, W-frei