Gut, schlecht oder mittelmäßig? Musikalische Qualität und Qualitätsmaßstäbe in der Kulturgeschichte

  • Dozenten: Prof. Dr. Nina Noeske , Prof. Dr. Jan Philipp Sprick
  • Termin: Dienstags, 16.15-17.45 Uhr (Hybrid-Vorlesung online + Präsenz) Präsenztermine: 17.11. | 15.12. | 26.1.
  • Raum: Fanny Hensel Saal
  • Dauer: 1.5 Semesterwochenstunden
  • Inhalt: Über Geschmack lässt sich nicht streiten - oder etwa doch? Das kulturwissenschaftlich ausgerichtete Seminar mit musikwissenschaftlich-musiktheoretischen Schwerpunkten nimmt Qualitätsurteile über Musik in Geschichte und Gegenwart unter die Lupe und fragt nach deren Voraussetzungen: Lassen sich Werturteile auf allgemein gültige musikalische Maßstäbe zurückführen - und wenn ja, wie sind diese zu definieren? Gibt es >schlechte< Musik? Worauf beruhen Rankings, ob in der Neuen Musik oder in der Hitparade? Was definiert ein kanonisches Werk? Was ist Kitsch? Das Seminar richtet sich an Lehramtsstudierende.
  • Literatur: Dahlhaus, Carl (2001), »Analyse und Werturteil« [1970], in: Allgemeine Theorie der Musik II (= Gesammelte Schriften in zehn Bänden, Bd. 2), hg. von Hermann Danuser in Verbindung mit Hans-Joachim Hinrichsen und Tobias Plebuch, Laaber: Laaber, 11–76. Hentschel, Frank (2013), »Über Wertung, Kanon und Musikwissenschaft«, in: Der Kanon der Musik. Theorie und Geschichte. Ein Handbuch, hg. von Klaus Pietschmann und Melanie Wald-Fuhrmann, München: edition text + kritik, 72–85. Hindrichs, Gunnar (2016): »Musikalische Werturteile und ästhetisches Urteil«, in: Perspectives for Contemporary Music in the 21st Century, hg. von Dániel Péter Biró und Kai Johannes Polzhofer, Hofheim: Wolke, 2016, 181-188. Maurer-Zenck, Claudia; Rentsch, Ivana (2015) (Hg.), Gut oder schlecht? Urteil und Werturteil in der Musik, Frankfurt am Main: Peter Lang. Noeske, Nina (2020), »Analyse des Werturteils - Analysen, wer urteilt? 'Qualität‘ und Qualitätsmaßstäbe in der Musikforschung«, in: Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie (ZGMTH) 17/1, S. 81-102 (URL: https://storage.gmth.de/zgmth/pdf/1028) Walter, Michael (2013), »Kanonbildung durch begründetes Werturteil in der Musikwissenschaft«, in: Der Kanon der Musik. Theorie und Geschichte. Ein Handbuch, hg. von Klaus Pietschmann und Melanie Wald-Fuhrmann, München: edition text + kritik, 86–100.
  • Credits: 3 Creditpoints
  • Bemerkung: Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft zur Textlektüre und zur Übernahme eines Referats, ggf. mit schriftlicher Ausarbeitung im Rahmen einer Hausarbeit. Aktive Mitarbeit und Referat: 2 Credits, plus Hausarbeit: 3 Credits. Bitte melden Sie sich bis zum 25.10. zum Blockseminar an unter werturteil@gmx.de (mit Angabe von Name, Studienfach und Semesterzahl)!
  • Module: Gym3.3, Gym3.4, MuWi-I-LA, MuWi-II-LA, PS3.3, S3.3, S3.4, W-LA