Mendelssohn-Saal
Im historischen, 1995 restaurierten "Mendelssohn-Saal" der HfMT - ehemals das Esszimmer der Familie Budge - finden vor allem Kammermusikkonzerte statt
Foto: Torsten Kollmer

Gegenwartsmusik in China

Kompositionslehrer von der Zentralen Musikhochschule Peking zu Gast an der Hamburger Musikhochschule

Freitag 03.02.2012 14:00 - 17:00
HfMT, Mendelssohn-Saal

Am 3. Februar sind in Hamburg zwei Komponisten aus China zu Besuch, JIA Guoping leitet die Kompositionsabteilung der Zentralen Musikhochschule Beijing und TANG Jianping, ist sein Vorgänger. Während der Vortragsveranstaltung an der Hamburger Musikhochschule geben sie in der 1. Hälfte der Veranstaltung eine Einführung zu ihren Werken. Nach einer Pause stellen sie die Kompositionsabteilung der Zentralen Musikhochschule Beijing bzw. ihr Ausbildungsprogramm im Fach Komposition, die aktuelle Situation des Musiklebens in China vor. Im Anschluss ist Gelegenheit für eine offene Diskussion.

Interessierte finden Antworten auf die Fragen, wie die Chinesen über Musik denken, wie Komposition dort unterrichtet wird, was Chinesen unter dem Begriff der „Neumusik“ verstehen? Wie klingt die Gegenwartsmusik aus China? Welche Bedeutung hat die europäische Musik im chinesischen Alltag? Welche Rolle spielt die europäische Avantgardemusik in China? Zum Austausch mit unseren chinesischen Gästen sind Sie herzlich eingeladen.

Leitung und Moderation: Prof. Xiaoyong Chen

Eintritt frei