Oreste
Johanna Neutzling
Foto: Christina Körte

Oreste

Studienprojekt III Regie Musiktheater

Premiere

Samstag 27.10.2018 18:00
HfMT, Forum

Europa und die Welt sind im Umbruch. Gewachsene Allianzen zerbrechen, jahrzehntelange Sicherheiten werden infrage gestellt. Die Grundlage eines gemeinsamen Konsens von Moral und Wahrheit gerät ins Wanken. Dafür schaffen es alternative Fakten und fake news, sich in unserem Alltag zu halten. Wer definiert dabei, wer ein Held und wer ein Narr ist? Wer hilft uns, die Linie zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch zu erkennen? Diesen Fragen widmen sich die diesjährigen Musiktheaterprojekte III mit zwei höchst unterschiedlichen Stücken.

Oreste (Georg Friedrich Händel)

Musikalische Leitung: Yu Sugimoto
Inszenierung: Johanna Neutzling
Bühne: Vanessa Krosigk, Julia Kraushaar
Kostümbild: Karoline Gundermann, Alena Nienstedt
Musikalische Assistenz: Kenichiro Kojima

mit Dorothee Bienert, Franziska Buchner, Yukine Kawase, Tom Kessler, Elisabeth Wieland, Simon Yang

Der gefährlichste Mensch ist ein furchtsamer. Er ist am meisten zu fürchten. So spinnt sich der Teufelskreis der Angst immer weiter und wird nicht durchbrochen. Man fürchtet, verurteilt sein Gegenüber und wird so selbst zum Gefürchteten. Ängste nachvollziehen, andere nicht unbedacht vorverurteilen, sondern vielmehr das Gespräch suchen, läge hier nicht schon ein erster Schritt?

Eintritt:
€ 12, ermäßigt: € 6 (Einzelticket)
€ 18, ermäßigt: € 9 (Gesamtticket zusammen mit Simplicius Simplicissimus um 19.30)
HfMT Studierende: € 4 (Gesamtticket)

Konzertkasse Gerdes: Tel. 040 45 33 26 & 44 02 98
konzertkassegerdes.de

Eine Produktion der Theaterakademie Hamburg im Rahmen der Reihe junges forum Musik + Theater