Portrait.AngelaDenoke
Foto: Ernst Kainerstorfer

Abschlusskonzert der Lucia-Thörl-Masterclass

Dozentin: Kammersängerin Angela Denoke

Samstag 12.10.2019 19:30
HfMT, Fanny Hensel-Saal

Zum vierten Mal findet die von der Thörl-Stiftung unterstützte Masterclass für Studierende des Studienganges Master Oper statt. Zu Beginn des neuen Studienjahres im Wintersemester lädt die Opernklasse für alle Studierende Master Oper eine international bekannte Sängerpersönlichkeit nach Hamburg ein – in diesem Jahr Kammersängerin Angela Denoke, Alumna der HfMT Hamburg. In mehreren Tagen intensiver Zusammenarbeit profitieren die Studierenden von den gesangstechnischen aber auch darstellerischen Erfahrungen einer langjährigen Karriere auf den großen Opernbühnen. Mit diesem Abschlusskonzert präsentieren die Master Oper Studierende die Ergebnisse der Masterclass.

Angela Denoke war nach ihrem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Ensemblemitglied am Theater Ulm und der Staatsoper Stuttgart. An der Wiener wie der Bayerischen Staatsoper, der Opéra national de Paris, der Deutschen Staatsoper Berlin sowie bei den Salzburger Festspielen verkörperte sie daraufhin Lady Macbeth von Mzensk (Schostakowitsch), Katja Kabanowa und Jenǔfa (Janáček), Arabella und Salome (R. Strauss), und sang in Pique Dame (Tschaikowski), Die tote Stadt (Korngold), Parsifal, Lohengrin, Tannhäuser (Wagner) und Der Rosenkavalier (R. Strauss), Fidelio (Beethoven), Cardillac (Hindemith), Wozzeck (Berg), Die Sache Markopulos (Janáček) sowie Erwartung (Schönberg).

Sie arbeitete mit dem London und dem Boston Symphony Orchestra, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Philharmonia Orchestra sowie den Berliner Philharmonikern und sang am Royal Opera House in London, an der MET, der Nederlandse und der Semperoper, dem Teatro Real Madrid, Gran Teatre del Liceu Barcelona, der Oper Zürich, dem Théâtre du Châtelet Paris und an der Scala.

Ihre Diskografie umfasst Die Sache Makropulos (DVD Salzburg 2011), Salome (DVD Baden Baden), die Lehár-Gala(Dresdner Neujahrskonzert, Christian Thielemann CD und DVD), Die tote Stadt, Die Walküre, Katja Kabanowa, Cardillac und Beethovens 9. Symphonie (Mikhail Pletnev bei DG; Daniel Barenboim bei Warner), Wozzeck (Ingo Metzmacher bei EMI) und Fidelio (Simon Rattle bei EMI).

Mit ihrem Marlene Dietrich und Zarah Leander gewidmetes Jazz-/Chanson-Programm From Babelsberg to Beverly Hills ist sie Gast beim Kurt Weill-Festival Dessau sowie an diversen Opernhäusern Europas. Weiters präsentierte sie ihre Weill-Liederabende Two Lives to live bei den Salzburger Festspielen 2011 sowie u.a. an der Wiener Staatsoper und dem Gran Teatre Barcelona und Städtebewohner, Kurt Weill und seine Zeit bei den Salzburger Festspielen 2015 sowie der Wiener Staatsoper in 2016.

1999 wurde sie von der Opernwelt zur Sängerin des Jahres gekürt und erhielt 2007 den "Faust" für ihre Darstellung der Salome. Im Februar 2009 wurde sie zur Kammersängerin der Wiener Staatsoper ernannt.

Eintritt frei

Mit freundlicher Unterstützung der Thörl-Stiftung.