Portrait.Ovchinnikov

Clavicologne

Konzert im Rahmen des Klavierwettbewerbs

Dienstag 19.03.2019 19:00
HfMT, Mendelssohn-Saal

Klavierabend mit Vladimir Ovchinnikov

Vladimir Ovchinnikov führt die Tradition der weltweit bekannten Heinrich Neuhaus-Schule fort. Der Pianist absolvierte die berühmte Central Special Music School und das Moskauer Konservatorium.

Ovchinnikov ist der einzige Pianist, der jemals die höchsten Preise beim Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau (1982) und der Leeds International Piano Competition (1987) gewonnen hat. Er ist außerdem Preisträger des Concours International de Montreal (Kanada, 1980, 2. Preis) und des Internationalen Wettbewerbs für Kammerensembles in Vercelli (Italien, 1984, 1. Preis). Sein Erfolg in Leeds prägte seine internationale Karriere – ein Triumph, dem ein triumphaler Auftritt in London in Anwesenheit Ihrer Majestät der Königin folgte.

Er tritt regelmäßig mit führenden Orchestern in der ganzen Welt auf, unter anderem mit dem Royal Philharmonic Orchestra, dem Philharmonia Orchestra, dem BBC Symphony Orchestra, dem Royal Scottish National Orchestra, dem City of Birmingham Symphony Orchestra und den English Classical Players in Großbritannien.
Vladimir Ovchinnikov verfügt über ein breites Repertoire und tritt in allen großen Städten Europas und den USA auf. Als international renommierter Pianist hatte er die Ehre, in den bedeutendsten Konzertsälen aufzutreten und an vielen Festivals teilzunehmen.

Für mehrere Jahre war er Gastprofessor für Klavier am Royal Northern College of Music in England. Derzeit ist er Resident Professor für Klavier am Moskauer Konservatorium, an der Moskauer Staatlichen Universität in Russland und Gastprofessor für Klavier an der Sakuyo-Universität in Japan. Er wirkt außerdem als Juror bei vielen internationalen Wettbewerben mit.

2005 erhielt Vladimir Ovchinnikov Russlands höchste nationale Auszeichnung für Musiker: den Titel „Volkskünstler der Russischen Föderation“.

Eintritt frei

Beim Einlass werden Zählkarten ausgegeben. Ein rechtzeitiges Kommen wird empfohlen.