teaserbild_forumeröffnung

Stage_2.0

Forum_2.0: Einweihung der neuen Akustikanlage

Tag der Innovativen Hochschule der HfMT

Donnerstag 16.01.2020 18:30
HfMT, Forum

Nach einer längeren Planungsphase ist es endlich so weit: Das Forum erhält eine technische Ausstattung, die ihresgleichen sucht. Mit der neuen Akustikanlage wurden 142 Lautsprecher sowie rund 50 Mikrofone und mehrere Signalprozessoren im Saal verbaut, die es künftig ermöglichen, auf Knopfdruck die Raumklangeigenschaften optimal an die jeweilige Aufführung anzupassen. So finden sowohl das Hochschulorchester in voller Besetzung, kleine und größere Ensembles aus Bläsern oder Streichern als auch akustische Gitarren, Chor, Solisten, Sprechtheater und multimediale Formate beste Voraussetzungen für ihre Präsentationen. Modernste Digitaltechnik macht es möglich.

Das vom BMBF geförderte Projekt "Innovative Hochschule: Stage_2.0" hat das Gesicht der HfMT entscheidend verändert: in Bezug auf Technik und Transfer sind wir jetzt eine der führenden Musikhochschulen Deutschlands. Das feiern wir am 16./17. Januar mit einem dreiteiligen Konzertprogramm und dem Tag der Innovativen Hochschule der HfMT.

Am 16. Januar um 18:30 Uhr starten wir das Programm mit einem Festakt sowie einem vielfältigen Konzertprogramm unter Beteiligung verschiedener Abteilungen der Hochschule. Es bietet sich für alle Interessierten die Möglichkeit, u.a. Stücke für Chor, Orgel, Klavier und Gesang in bester Raumakustik zu erleben, zu sehen und zu hören.

Programm:

Stefan Troschka: Missverstandenes fehlinterpretiert | Büro für problematisches Design (Live-Video: Janina Luckow, Live-Elektronik: Stefan Troschka)

Demonstration von 3D-Klangbewegungen – Dr. Greg Beller

Melchior Franck: Du bist aller Dinge schön | Fachgruppenchor Kirchenmusik unter der Leitung von Prof. Annedore Hacker-Jakobi

Claude Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune | Klavier: Prof. Hubert Rutkowski, Prof. Stepan Simonian

Giovanni Bottesini: Duetto für Klarinette, Kontrabass und Orchester | Kontrabass: Stefania Secci (Klasse Prof. Michael Rieber), Klarinette: Roman Gerber (Klasse Prof. Rupert Wachter), Klavier: Isaac Martínez Mederos (Klasse Prof. Stepan Simonian)

Wolfgang Amadeus Mozart: Andante in F-Dur (KV 616) | Orgel: Ann-Helena Schlüter (Klasse Prof. Pieter van Dijk)

Leon Saleh: Jack the Ripper in Space | SKILBECK (Drums, Electronics: Leon Saleh, Baritonsaxophon: Max Boehm, Tenorsaxophon: Max Rademacher) | Sound Design: Manuel Grunden

Am Anfang war Rhythmus, Text-Collage aus Jandls tohuwabohu und Schwitters’ Kunst | Studierende des 3. Studienjahres BA Schauspiel unter der Leitung von Prof. Marc Aisenbrey

Richard Strauss: Morgen (John Henry Mackay) op. 27 | Sopran: Shu Lin, Klavier: Mengwen Ma (Liedklasse Prof. Burkhard Kehring)

Richard Strauss: Cäcilie (Heinrich Hart) op. 27, 2 | Sopran: Shu Lin, Klavier: Mengwen Ma (Liedklasse Prof. Burkhard Kehring)

Max Reger: Fantasie in d-Moll (op. 135b) | Orgel: Jihyun Kim (Klasse Prof. Pieter van Dijk und Prof. Wolfgang Zerer)

Jonathan Bell: Shir hashirim | Fachgruppenchor Kirchenmusik unter der Leitung von Prof. Annedore Hacker-Jakobi

Georg Hajdu: Blueprint | Blueprint Ensemble (Saxophon: Asya Fateyeva, E-Gitarre: Kristian Sievers, Kontrabass: Kristin Kuldkepp, Klavier: Valeriya Myrosh, Schlagzeug: Lin Chen, Electronics: Georg Hajdu)

Jaakobs Hochzeit aus Thomas Manns Joseph und seine Brüder | Sprecher: David Meyer (3. Studienjahr Schauspiel, Klasse Prof. Michael Jackenkroll)

Jacob Sello: Licht & Hiebe | Hexenkessel: Stefan Weinzierl


Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Tages der Innovativen Hochschule der HfMT:
Freitag, 17. Januar, 10 Uhr – Stage_2.0: Die Teilprojekte stellen sich vor
Freitag, 17. Januar, 18.00 Uhr – Forum_2.0 goes acoustic – Konzert
Frritag, 17. Januar, 20.30 Uhr – Forum_2.0 goes mixed media – Konzert

Bitte berücksichtigen Sie das begrenzte Platzkontingent. Rechtzeitiges Erscheinen wird empfohlen.

Eintritt frei

Stage_2.0 wird gefördert durch die "Innovative Hochschule", einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz.